Aktu­el­le Coro­na-Mel­dun­gen aus unse­rer Regi­on vom 4.11.2020

Symbolbild Corona Mundschutz

Mehr als 500 akti­ve Coro­na-Fäl­le im Raum Bamberg

69 wei­te­re nach­ge­wie­se­ne Coro­na-Infek­tio­nen füh­ren dazu, dass die Gesamt­zahl der akti­ven Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Bam­berg erst­mals die Mar­ke von 500 über­steigt. Im Früh­jahr lag der Höchst­wert der Infek­tio­nen knapp über 300 akti­ven Fäl­len. Die Mar­ke von 300 wur­de nur an zwei Tagen über­schrit­ten. Anschlie­ßend fie­len die Fall­zah­len wieder.

Von den 503 infi­zier­ten Per­so­nen kom­men 211 aus der Stadt und 292 aus dem Land­kreis. Ins­ge­samt wur­den seit Beginn der Pan­de­mie fast 1500 Per­so­nen posi­tiv auf Coro­na gete­stet. Fast 900 gel­ten inzwi­schen als geheilt.

Coro­na-Fäl­le in Stadt und Land­kreis Bayreuth

Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz beträgt im Land­kreis 89,71 und in der Stadt Bay­reuth 109,65.
Im Land­kreis sind heu­te 144 und in der Stadt Bay­reuth 157 Per­so­nen nach­weis­lich mit dem Coro­na-Virus CoV‑2 infi­ziert. Ins­ge­samt 15 Pati­en­ten, davon 14 aus Stadt und Land­kreis Bay­reuth, wer­den der­zeit sta­tio­när in einer Kli­nik wegen COVID-19 behandelt.

Seit Aus­bruch der Pan­de­mie wur­den ins­ge­samt im Land­kreis 679 und in der Stadt Bay­reuth 513 Per­so­nen posi­tiv auf die­ses Coro­na-Virus gete­stet. 27 Pati­en­ten aus dem Land­kreis sowie zehn aus der Stadt Bay­reuth sind bis­her an den Fol­gen der Infek­ti­ons­krank­heit COVID-19 ver­stor­ben. Als gene­sen gel­ten 508 Per­so­nen aus dem Land­kreis und 346 aus der Stadt, dar­un­ter sowohl Per­so­nen, die mit typi­scher Sym­pto­ma­tik erkrankt gewe­sen waren, aber auch sol­che, bei denen trotz feh­len­der Krank­heits­zei­chen ein posi­ti­ver Test auf CoV‑2 vor­ge­le­gen hatte.

37 neue Coro­na-Fäl­le im Hofer Land – 17 Per­so­nen aus Qua­ran­tä­ne entlassen

In Stadt und Land­kreis Hof sind 37 wei­te­re Per­so­nen Coro­na-posi­tiv gete­stet wor­den. 32 davon aus dem Land­kreis, fünf Fäl­le kom­men aus der Stadt. 19 der 37 Fäl­le waren bereits als Kon­takt­per­so­nen bekannt, bei einer Per­son han­delt es sich um einen Rei­se­rück­keh­rer aus Öster­reich. Die Zahl der bis­her fest­ge­stell­ten Coro­na-Fäl­le im Land­kreis und der Stadt Hof steigt damit auf 1.032 Personen.

Da 17 Per­so­nen wie­der aus der häus­li­chen Iso­lie­rung ent­las­sen wer­den konn­ten, liegt die Zahl der aktu­el­len Fäl­le bei 193 Per­so­nen. 801 Per­so­nen gel­ten als genesen.

Die Zahl der Todes­fäl­le von Covid 19-Infi­zier­ten im Hofer Land liegt wei­ter­hin bei 38.

Die 193 Fäl­le ver­tei­len sich wie folgt auf Stadt und Landkreis:

  • Land­kreis Hof: 142
  • Stadt Hof: 51

Die sog. 7‑Ta­ge-Inzi­denz steigt laut LGL für die Stadt Hof auf 82,92 und für den Land­kreis Hof auf 103,37.

Recht­li­che Ver­än­de­run­gen erge­ben sich dadurch nicht, da die neue – seit 2. Novem­ber gel­ten­de – 8. Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung kei­nen Unter­schied im Hin­blick auf die Inzi­denz­wer­te macht.

Dazu Land­rat Dr. Oli­ver Bär:

„Bei anhal­tend hohen Wer­ten spielt die Testung eine erheb­li­che Rol­le, wobei wir Schwer­punk­te set­zen in Abhän­gig­keit von Infek­ti­ons­wahr­schein­lich­keit und vor allem im Hin­blick auf das Risi­ko eines schwe­ren Ver­laufs. Wir haben des­halb u. a. zusätz­li­che Test­mög­lich­kei­ten für Berufs­pend­ler geschaf­fen, da ins­be­son­de­re in Tsche­chi­en sehr hohe Fall­zah­len herr­schen. Zum Zwei­ten wer­den wir in dafür geeig­ne­ten Berei­chen Schnell­tests ein­set­zen. Dazu stel­len wir den Alten- und Pfle­ge­hei­men erste Test­pa­ke­te zur Ver­fü­gung. Die Bewoh­ner die­ser Ein­rich­tun­gen bedür­fen eines beson­de­ren Schutzes.“

Stand der Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen im Land­kreis Kulmbach

Stand 15:00 Uhr: Heu­te wur­den 18 wei­te­re posi­ti­ve Coro­na­vi­rus-Fäl­le im Land­kreis Kulm­bach bestä­tigt. Die Gesamt­zahl der nach­ge­wie­se­nen COVID-19-Infek­tio­nen beträgt damit zum jet­zi­gen Zeit­punkt 588. Von die­sen Fäl­len gel­ten inzwi­schen 403 wie­der als gene­sen. Unter Berück­sich­ti­gung der 11 Ver­stor­be­nen liegt die Anzahl der aktu­ell im Land­kreis infi­zier­ten Per­so­nen bei 174.

Von den aktiv Infi­zier­ten fal­len 107 Fäl­le in die letz­ten sie­ben Tage. Der aktu­el­le 7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert pro 100.000 Ein­woh­ner für den Land­kreis Kulm­bach beträgt dem­nach 149,51.

Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Gesund­heits­am­tes sind nach wie vor inten­siv mit der Kon­takt­per­so­nen­er­mitt­lung beschäf­tigt. Aus die­ser Ermitt­lung geht her­vor, dass sich der­zeit Ein­schließ­lich der aktu­ell infi­zier­ten Per­so­nen 1.244 Land­kreis­bür­ger/-innen in Qua­ran­tä­ne befinden.

Im Kli­ni­kum Kulm­bach wer­den der­zeit vier Pati­en­ten sta­tio­när betreut, kei­ner davon inten­siv. Einer der sta­tio­när betreu­ten Pati­en­ten hat sei­nen Wohn­sitz außer­halb des Landkreises.

Die aktu­ell gel­ten­de Ach­te Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung (8. BayIfSMV) ist auf der Home­page des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Gesund­heit und Pfle­ge (https://​www​.stmgp​.bay​ern​.de) abruf­bar. Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) und eine Über­sicht der aktu­el­len Coro­na-Zah­len fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus.

Land­rats­amt Kro­nach: Zah­len zum Corona-Geschehen

  • 7‑Ta­ge-Inzi­denz* 139,34
  • Neu-Infi­zier­te der ver­gan­ge­nen 7 Tage* 93

Tages­ak­tu­el­le Zahlen

  • Neu-Infi­zier­te seit letz­ter Mel­dung 23
  • Gene­se­ne seit letz­ter Mel­dung 0

Gesamt­zah­len

  • Infi­zier­te aktu­ell in Qua­ran­tä­ne 122
  • Gene­se­ne 253
  • Ver­stor­be­ne 3
  • Infi­zier­te seit Pan­de­mie-Aus­bruch 378

* Quel­le LGL Bayern

Coro­na-Zah­len für den Land­kreis Wunsiedel

Der Land­kreis mel­det heu­te zehn neue Fäl­le; damit sind 96 Per­so­nen erkrankt und 810 gel­ten als gene­sen. Seit Beginn der Pan­de­mie wur­den 952 Per­so­nen posi­tiv auf das Virus gete­stet; 46 sind verstorben.

Die 7‑Ta­ges-Inzi­denz liegt bei 70,2.

Bei zwei der neu­en Fäl­le han­delt es sich um Per­so­nal der KiTa Arzberg. Alle Kon­takt­per­so­nen wur­den ermit­telt, in Qua­ran­tä­ne ver­setzt und wer­den umge­hend gete­stet. In der Grup­pe sind 25 Kin­der betrof­fen. Auf­grund des Per­so­nal­aus­falls muss der Trä­ger die KiTa Arzberg vor­über­ge­hend schließen.