Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 02.11.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Sach­be­schä­di­gung bei Par­ty – Zeu­gen gesucht

Herolds­berg – In der Hal­lo­ween-Nacht vom 31.10.2020 auf den 01.11.2020 fei­er­te eine Grup­pe von Jugend­li­chen ille­gal auf dem Flug­platz des Modell­clubs Nürn­berg. Dabei hin­ter­lie­ßen die Fei­ern­den nicht nur einen gro­ßen Hau­fen Müll in Form von lee­ren Glas­fla­schen, son­dern beschä­dig­ten einen Metall­pfo­sten. Zeu­gen die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter Tel.: 09131/760 514 zu melden.

Moun­tain­bike aufgefunden

Herolds­berg – Am 01.11.2020 wur­de am Fest­platz in Herolds­berg ein Moun­tain­bike der Mar­ke Cube auf­ge­fun­den. Das Fahr­rad war an einer Park­bank gelehnt und hat­te kei­nen Vor­der­rei­fen. Der Eigen­tü­mer kann das auf­ge­fun­de­ne Fahr­rad mit einem Eigen­tums­nach­weis bei der Gemein­de Herolds­berg abholen

Moun­tain­bike entwendet

Buben­reuth – Am 30.10.2020, zwi­schen 17.00 Uhr und 22.00 Uhr, wur­de in der Neu­en Stra­ße / Unter­füh­rung zum Bahn­hof, ein grau- / oran­ge­far­be­nes Her­ren­moun­tain­bike der Mar­ke Cube im Wert von ca. 630,- € ent­wen­det. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den oder die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–514, bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden

Auto zer­kratzt

Ecken­tal-Forth – Am Sonn­tag, in der kur­zen Zeit zwi­schen 14.30 Uhr und 15.15 Uhr, wur­de ein auf dem Park­platz des Fried­ho­fes par­ken­der Pkw Mer­ce­des mas­siv ver­kratzt. Die Krat­zer zie­hen sich über die gesam­te rech­te Fahr­zeug­sei­te. Der Scha­den wird auf etwa 3000,– Euro geschätzt. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter 09131/760–514 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­prä­si­di­um Mittelfranken

Zeu­gen­auf­ruf nach Trickdiebstahl

Neu­stadt a.d. Aisch (ots) – Am Frei­tag­nach­mit­tag (30.10.2020) ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Mann einer Rent­ne­rin Bar­geld, wäh­rend er eine Hil­fe­si­tua­ti­on vor­täusch­te. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Die 83-Jäh­ri­ge hat­te gegen 16:20 Uhr in der Raiff­ei­sen­stra­ße bei einer Bank Bar­geld abge­ho­ben und in die Innen­ta­sche ihres Man­tels gesteckt. Nach Ver­las­sen der Bank wur­de sie auf einem Park­platz von einem Unbe­kann­ten ange­spro­chen. Der Mann zeig­te ihr eine Kar­te und frag­te in gebro­che­nem Deutsch nach einem Muse­um. Dabei trat er sehr nahe an die Rent­ne­rin her­an. Als die 83-Jäh­ri­ge eine Pas­san­tin ansprach, ob die­se dem Mann wei­ter­hel­fen kön­ne, ging der Unbe­kann­te zügig davon. Erst jetzt bemerk­te die Senio­rin, dass das Bar­geld aus ihrer Man­tel­ta­sche fehlte.

Der Unbe­kann­te soll etwa 170 cm groß gewe­sen sein und war dun­kel gekleidet.

Die Ans­ba­cher Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se an den Kri­mi­nal­dau­er­dienst unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333.