Online­vor­trag der VHS Bay­reuth: Nach­hal­tig­keit in der Krise

Symbolbild Bildung

Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth lädt am Mon­tag, 9. Novem­ber, um 19 Uhr, zu einem Online­vor­trag mit Prof. Dr. Maja Göpel unter dem Mot­to „Smart Demo­cra­cy – Nach­hal­tig­keit in der Kri­se“ ein. Ver­bind­li­che Anmel­dun­gen sind bis Sams­tag, 7. Novem­ber, bei der vhs mög­lich, Infos hier­zu gibt es unter www​.vhs​-bay​reuth​.de. Unse­re Welt steht an einem Wen­de­punkt, und wir spü­ren es. Einer­seits geht es vie­len Men­schen so gut wie nie, ande­rer­seits zei­gen sich Ver­wer­fun­gen, Zer­stö­rung und Kri­se. Ob Umwelt oder Gesell­schaft – schein­bar gleich­zei­tig sind unse­re Syste­me unter Stress gera­ten. Vie­le ahnen: So wie es ist, wird und kann es nicht blei­ben. Wie fin­den wir zu einer Lebens­wei­se, die das Wohl­erge­hen des Pla­ne­ten mit dem der Mensch­heit ver­söhnt? Wo liegt der Weg zwi­schen Ver­bots­re­gime und Schuld­fra­gen auf der einen und Wachs­tums­wahn und Tech­nik­ver­spre­chen auf der ande­ren Sei­te? Prof. Dr. Maja Göpel ist Gene­ral­se­kre­tä­rin des Wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats der Bun­des­re­gie­rung Glo­ba­le Umwelt­ver­än­de­run­gen (WBGU), Mit­glied des Club of Rome und Mit­be­grün­de­rin der Initia­ti­ve Sci­en­tists for Future. Im Früh­jahr erschien ihr viel beach­te­tes aktu­el­les Buch “Unse­re Welt neu den­ken. Eine Einladung”.