Bro­se Bam­berg ver­pflich­tet Devon Hall – Eli­as Lasi­si ver­lässt den Verein

symbolbild basketball

Bro­se Bam­berg ist auf der Suche nach einem Nach­fol­ger für Ger­ry Blakes fün­dig gewor­den und hat Devon Hall mit einem Ver­trag bis Sai­son­ende aus­ge­stat­tet. Der 25-jäh­ri­ge, 1,96m gro­ße Ame­ri­ka­ner stand zuletzt beim NBA-Team Okla­ho­ma City Thun­der unter Vertrag.

Johan Roi­jak­kers: „Mit Devon bekom­men wir einen spiel­ma­chen­den Guard, der zugleich ein sehr guter Schüt­ze ist. Er hat bei einem der besten defen­si­ven Teams gespielt und bringt Füh­rungs­qua­li­tä­ten mit.“

Devon Hall: „Ich freue mich sehr, dass ich bei Bro­se die Chan­ce bekom­me, mich im euro­päi­schen Bas­ket­ball zu bewei­sen. Bam­berg ist eine Stadt mit einer erfolg­rei­chen Bas­ket­ball­hi­sto­rie. Ich will hel­fen, dass wir dahin zurück­kom­men. Mein Anspruch ist, immer zu gewin­nen und das wer­de ich in jedem Spiel zeigen.“

Devon Hall begann sei­ne Bas­ket­ball­kar­rie­re an der Uni­ver­si­tät von Vir­gi­nia. Er wur­de 2018 an 53. Stel­le von den Okla­ho­ma City Thun­der gedraf­ted und spiel­te sei­ne erste Pro­fi­sai­son bei den Cairns Tai­pans in der austra­li­schen NBL. 2019 hol­ten ihn die Thun­der zurück, zunächst ins Farm­team, im Sep­tem­ber 2019 in die NBA-Mann­schaft. Sein NBA-Debüt fei­er­te Hall am 12. Novem­ber gegen die India­na Pacers. Ins­ge­samt kam der Guard letz­te Sai­son auf elf Ein­sät­ze in der nord­ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga. Sei­ne Haupt­ein­satz­zeit bekam er in der G‑League bei den Okla­ho­ma City Blues. Dort erziel­te er in 30 Ein­sät­zen im Schnitt knapp 16 Punk­te (bei einer Zwei­er­quo­te von 57% und einer Drei­er­quo­te von 36%), hol­te sechs Rebounds und gab vier Assists.

Eli­as Lasi­si ver­lässt Bro­se Bamberg

Durch die Ver­pflich­tung von Hall ist klar, dass Eli­as Lasi­si nicht län­ger für Bro­se Bam­berg auf­lau­fen wird. Der 28-Jäh­ri­ge kam vor etwas mehr als vier Wochen nach Bam­berg und unter­stütz­te das Team seit­her im Trai­ning und den ersten Spie­len. Bro­se Bam­berg bedankt sich bei Eli­as Lasi­si für sei­nen stets vor­bild­li­chen Ein­satz und wünscht ihm für sei­ne pri­va­te und beruf­li­che Zukunft alles Gute!