Posi­ti­ve Bilanz beim Feri­en­pro­gramm der Stadt Bam­berg 2020

Über 500 Fami­li­en profitierten

Das dies­jäh­ri­ge Feri­en­pro­gramm stand im Zei­chen der Coro­na- Pan­de­mie und einem gleich­zei­ti­gen per­so­nel­len Wech­sel: Seba­sti­an Weh­ner ver­ant­wor­tet fort­an die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit der Stadt und damit auch das Bam­ber­ger Ferienprogramm.

Erfreu­li­cher­wei­se konn­ten ins­ge­samt 132 ver­schie­de­ne Ange­bo­te von 36 regio­na­len Ver­an­stal­tern über das Feri­en­pro­gramm­heft bewor­ben und auf www​.fepro​net​.de/​b​a​m​b​erg ein­ge­stellt wer­den. Neu auf dem Por­tal regi­striert haben sich über 500 Fami­li­en, um ihre Kin­der bei ver­schie­de­nen Ange­bo­ten anzu­mel­den. Im Ver­gleich zum ver­gan­ge­nen Jahr haben trotz der Ein­schrän­kun­gen mit 1.145 nahe­zu gleich vie­le Kin­der und Jugend­li­chen die Kur­se in den Som­mer­fe­ri­en wahrgenommen.

Nur 16 Kur­se muss­ten auf­grund von gerin­ger Teil­neh­mer­zahl oder Krank­heit abge­sagt wer­den. Das spricht dafür, dass die Nach­fra­ge an sport­li­chen, aben­teu­er­li­chen oder krea­ti­ven Akti­vi­tä­ten in den Som­mer­fe­ri­en nach wie vor groß ist und das Bam­ber­ger Feri­en­pro­gramm einen hohen Stel­len­wert bei der Bevöl­ke­rung genießt.

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön rich­tet sich an alle Ver­an­stal­ter des Feri­en­pro­gramms. Sie haben sich im Vor­aus und in ver­ant­wor­tungs­vol­ler Wei­se Gedan­ken um eine siche­re Durch­füh­rung gemacht und schluss­end­lich die Ent­schei­dung tref­fen müs­sen, die eige­nen Kur­se im Rah­men eige­ner Hygie­nekon­zep­te statt­fin­den las­sen zu kön­nen, oder sie bedau­er­li­cher­wei­se absa­gen zu müssen.

Nur durch das gro­ße Enga­ge­ment der Ver­an­stal­ter konn­te auch in die­sem Jahr für die Kin­der und Jugend­li­chen in Bam­berg ein abwechs­lungs­rei­ches und span­nen­des Pro­gramm gestal­tet werden.

Das Feri­en­pro­gramm-Team der Stadt Bam­berg steckt bereits in den Vor­be­rei­tun­gen und blickt gespannt auf das Feri­en­pro­gramm 2021!