Hau­se­ner Mou­tain­bike-Her­stel­ler YT Indu­stries bekommt Besuch von Mini­ster Glauber

Nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät aus Oberfranken

Minister Glauber mit Stefan Willared im Showroom von YT in Hausen.

Mini­ster Glau­ber mit Ste­fan Wil­la­red im Show­room von YT in Hausen.

Auf zwei Rädern in Rich­tung Zukunft: Bei einem Besuch des Moun­tain­bike-Her­stel­lers YT Indu­stries heu­te in Hau­sen (Lkr. Forch­heim) hat sich Thor­sten Glau­ber, Abge­ord­ne­ter und Staats­mi­ni­ster aus Forch­heim, über nach­hal­ti­ge Mobi­li­tät infor­miert. Glau­ber: “Die Mobi­li­tät der Zukunft ist kli­ma­freund­lich. Eine wich­ti­ge Rol­le spielt dabei die Stär­kung des Rad­ver­kehrs. Die Fahr­rad-Bran­che erlebt gera­de jetzt in Coro­na-Zei­ten einen regel­rech­ten Boom. Es stei­gen immer mehr Men­schen auf das Rad um. Die Ent­wick­lung hin zu nach­hal­ti­ger Mobi­li­tät nimmt Fahrt auf. Das ist eine gute Nach­richt. Denn wir brau­chen die Mobilitätswende.”

Das Unter­neh­men YT ent­wickelt seit 2008 im ober­frän­ki­schen Hau­sen Moun­tain­bikes, seit ver­gan­ge­nem Jahr auch E‑Bikes. “YT Indu­stries ist ein Aus­hän­ge­schild für die Regi­on. Aus dem Land­kreis Forch­heim stam­mend, wer­den die YT-Räder rund um den Glo­bus ver­kauft. Inno­va­ti­ve Pro­duk­te ‘Made in Forch­heim’ erobern die Welt”, erklär­te Glau­ber bei einem Rund­gang durch das Unter­neh­men. Ste­fan Wil­la­red, neben Mar­kus Floss­mann einer der bei­den Geschäfts­füh­rer von YT Indu­stries, ergänz­te: “Die Fahr­rad­bran­che erlebt einen anhal­ten­den Auf­schwung und das schon über meh­re­re Jah­re hin­weg. Gera­de in die­sem Jahr hat es sich beson­ders gezeigt, weil sich die Men­schen mehr mit kom­mu­na­ler Mobi­li­tät und Out­door-Akti­vi­tä­ten vor der Haus­tür aus­ein­an­der­ge­setzt haben. Wir hof­fen, dass die­se posi­ti­ve Trans­for­ma­ti­on in den Köp­fen anhält und freu­en uns dar­auf ein Bestand­teil davon zu sein.”

Glau­ber besucht regel­mä­ßig Unter­neh­men, die sich durch Inno­va­ti­on, Nach­hal­tig­keit und Kli­ma­schutz auszeichnen.