Stadt Hof über­schrei­tet Inzi­denz­wert – Land­kreis Hof noch knapp darunter

Symbolbild Corona Mundschutz

Von gestern auf heu­te haben wir im Hofer Land 23 neue Coro­na-Fäl­le gemel­det. Sie­ben Per­so­nen davon kom­men aus der Stadt Hof, 16 aus dem Land­kreis. Damit sind aktu­ell 19 Per­so­nen in der Stadt und 43 Per­so­nen im Land­kreis Hof Corona-positiv.

Die 7‑Ta­ges-Inzi­denz liegt den Berech­nun­gen des LGL zufol­ge bei 37,1 in der Stadt Hof und 31,65 im Land­kreis Hof.

Damit liegt der 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert der Stadt Hof über 35. Das ent­spricht laut Coro­na-Ampel der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung der Stu­fe „gelb”.

1. Wel­che Regeln gel­ten für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Stadt Hof?

  • Es dür­fen sich maxi­mal zehn Per­so­nen oder zwei Haus­stän­de pri­vat oder im öffent­li­chen Raum treffen
  • Dort, wo Men­schen dich­ter und län­ger zusam­men sind, gilt eine Mas­ken­pflicht. Bei­spiels­wei­se auf stark fre­quen­tier­ten öffent­li­chen Plät­zen, in öffent­li­chen Gebäu­den, Arbeits­stät­ten, Frei­zeit­ein­rich­tun­gen oder Kulturstätten
  • Eine Mas­ken­pflicht gilt auch an wei­ter­füh­ren­den Schu­len ab der 5. Jahr­gangs­stu­fe sowie an Hochschulen
  • Ab 23 Uhr gilt eine gene­rel­le Sperr­stun­de, sowie ein Alko­hol­ver­bot auf öffent­li­chen Plät­zen und ein Alko­hol­ver­kaufs­ver­bot an Tankstellen

2. Ab wann gel­ten die Regeln?

Auch wenn die Stadt Hof heu­te (22.10.) den Wert von 35 auf 100.000 über­schrit­ten hat, wer­den die Rege­lun­gen nicht sofort wirk­sam. Sie tre­ten am mor­gi­gen Frei­tag (23.10.) in Kraft.

3. Wie lan­ge wer­den die ver­schärf­ten Rege­lun­gen gelten?

Die Rege­lun­gen wer­den nicht auto­ma­tisch in dem Moment auf­ge­ho­ben, in dem der Wert von 35 auf 100.000 unter­schrit­ten wird. Die Stadt muss sie­ben Tage in Fol­ge unter dem Grenz­wert lie­gen, erst dann gel­ten die Vor­ga­ben der Stu­fe grün.

4. War­um liegt die Stadt Hof laut LGL über dem 7‑Ta­ge-Inzi­denz­wert von 35, laut dem Gesund­heits­amt Hof aber darunter?

Recht­lich maß­geb­lich für das Ergrei­fen spe­zi­el­ler Maß­nah­men bei Über­schrei­tung von Schwel­len­wer­ten ist die Listung auf der Sei­te des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Gesund­heit und Pfle­ge, der die Zah­len des LGL und des RKI zugrun­de lie­gen. Dor­ti­ge Abwei­chun­gen zu den Zah­len des Gesund­heits­amts vor Ort basie­ren auf dem Mel­de­ver­fah­ren. Das Gesund­heits­amt Hof über­mit­telt die Zah­len tages­ak­tu­ell. Die Zah­len des LGL basie­ren auf der Ein­ga­be in deren Datenbank.