Wall­fahrts­mu­se­um Göß­wein­stein ver­län­gert Son­der­aus­stel­lung “I.N.R.I.”

In Anbe­tracht der dies­jäh­ri­gen all­ge­mei­nen Aus­nah­me­si­tua­ti­on wird die Son­der­aus­stel­lung I.N.R.I. im Wall­fahrts­mu­se­um Göß­wein­stein ver­län­gert: “Ein gelun­ge­nes Experiment”

Der jun­ge rus­si­sche Künst­ler Alex­an­dr Mar­kin konn­te bis­her sei­ne erste Ein­zel­aus­stel­lung nur vir­tu­ell aus einer Ate­lier­ge­mein­schaft in Mos­kau ver­fol­gen. Dort fer­tig­te er mit sei­nen Künst­ler­ge­nos­sen in den ver­gan­ge­nen Mona­ten im staat­li­chen Auf­trag Bron­ze­bü­sten von Kriegs­hel­den. Doch “Sas­ha”, der sich seit frü­her Kind­heit malend und model­lie­rend künst­le­risch betä­tig­te, strebt nach einer eige­nen Aus­drucks­wei­se jen­seits der tra­di­tio­nel­len aka­de­mi­schen Leh­re. Mit dem im Wall­fahrts­mu­se­um Göß­wein­stein gezeig­ten Leben-Jesu-Zyklus wag­te er nach eige­ner Aus­sa­ge “ein Expe­ri­ment”, das von den Besu­chern durch­wegs als gelun­gen emp­fun­den und als sehr sehens­wert emp­foh­len wird.

Bis zum 31. März 2021 dau­ert nun die Kunst­aus­stel­lung. Ein Genuss für Freun­de moder­ner Kunst und eine Mög­lich­keit, sich dem Leben Jesu in einer neu­en unbe­schwer­ten Wei­se zu nähern!

Mit der begin­nen­den Neben­sai­son vom 1. Novem­ber bis 31. März sind die Öff­nungs­zei­ten nur sonn- und fei­er­tags, aus­ge­nom­men im Dezem­ber von Frei­tag bis Sonn­tag, jeweils 10:30 Uhr – 16:30 Uhr. Für den 31. März ist eine Finis­sa­ge geplant.

In der Advents­zeit wird den Engeln inner­halb der Son­der­aus­stel­lung ein beson­de­res Augen­merk geschenkt wer­den. Die Ein­füh­rung dazu bie­tet ein Bil­der­vor­trag am Sams­tag, den 21. Novem­ber, um 16 Uhr im Pfarr­zen­trum Gößweinstein.

Die jeweils gel­ten­den Aus­nah­me­be­schrän­kun­gen sind zu beach­ten. Anmel­dun­gen wer­den tele­fo­nisch zu den Öff­nungs­zei­ten ent­ge­gen­ge­nom­men (09242 / 740425).