Bil­dungs­in­itia­ti­ve „bis 30 auf 30“ star­tet mit Online-Einführungsveranstaltung

Bis-auf-30-Logo

Am Diens­tag, 27.10.20 um 18.30 sowie am Don­ners­tag, 5.11.20 um 18.30 star­tet das Pro­jekt “bis 30 auf 30″ mit einer online-Einführungsveranstaltung.

Es han­delt sich um eine Bil­dungs­in­itia­ti­ve des Forum1.5 an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und bie­tet ein umfas­sen­des Lern- und Erfah­rungs­pro­gramm nicht nur für Men­schen, son­dern auch für Kom­mu­nen, Unter­neh­men und Initiativen.

In dezen­tral orga­ni­sier­ten und modu­l­ar­tig auf­ge­bau­ten Lern­ge­mein­schaf­ten soll ver­sucht wer­den, den eige­nen öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck bis 2030 auf 30 % des heu­ti­gen Durch­schnitt­wer­tes zu redu­zie­ren – gemein­sam und im regel­mä­ßi­gen Erfah­rungs­aus­tausch. Die Lern­ge­mein­schaf­ten wer­den dabei von der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und Fach­leu­ten unter­stützt. Ihre Erfah­run­gen sol­len sie wei­ter­ge­ben und so wei­te­re Men­schen zum Mit­ma­chen anregen.

Denn vie­len Men­schen liegt es am Her­zen, etwas für eine bes­se­re und nach­hal­ti­ge Lebens­wei­se zu tun: egal ob bei Ein­kauf, Ernäh­rung, Hei­zung oder Mobi­li­tät. Zwar gibt es vie­ler­orts eine Fül­le von Ein­zel­in­for­ma­tio­nen dazu, aber ein gemein­sa­mer und struk­tu­rier­ter Weg ist womög­lich leich­ter zu gehen. Genau hier setzt die Idee zu die­sem Pro­jekt an.

Die Lern­ge­mein­schaf­ten fin­den ihr „Zuhau­se“ bei ver­schie­de­nen koope­rie­ren­den Bil­dungs­trä­gern der jewei­li­gen Regi­on. Im Land­kreis Forch­heim sind dies zunächst die Katho­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung Forch­heim und die Ener­gie- und Kli­ma-Alli­anz Forch­heim. Die VHS Forch­heim hat die bei­den Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tun­gen eben­falls in ihr Pro­gramm aufgenommen.

Wer neu­gie­rig gewor­den ist und an einer der bei­den Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tun­gen teil­neh­men will, kann sich unter info@​energie-​klima-​allianz-​forchheim.​de sowie bei der VHS Forch­heim anmel­den. Die Teil­nah­me ist kosten­los. Bei­de Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tun­gen wer­den gelei­tet von Prof. Dr. Man­fred Mios­ga, Stadt- und Regio­nal­ent­wick­lung, Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Lei­ter des Forum1.5.

„Das forum1.5 ist eine Platt­form für alle, die sich in Bay­reuth und der Regi­on Ober­fran­ken für eine kli­ma­ge­rech­te Zukunft ein­set­zen. Ziel des forum1.5 ist es, mög­lichst vie­le Akteu­re aus allen Berei­chen der Gesell­schaft zusam­men zu brin­gen. Die Platt­form ermög­licht es, gemein­sam am Kli­ma­schutz in Bay­reuth und der Regi­on Ober­fran­ken zu arbei­ten. Durch den Aus­tausch wird ein Wis­sens­trans­fer zwi­schen Wis­sen­schaft, Zivil­ge­sell­schaft, Wirt­schaft und Poli­tik ermög­licht. So wer­den Wis­sens­lücken geschlos­sen und schließ­lich greif­ba­res Hand­lungs­wis­sen für mehr Kli­ma­schutz gene­riert.“ „bis 30 auf 30“ ist eines der in sei­nem Rah­men ent­stan­de­nen Projekte.