Lite­ra­tur­ge­spräch im Bay­reu­ther RW21: “Von Bul­ler­bü bis Lönneberga”

Die schwe­di­sche Kin­der­buch­au­torin Astrid Lind­gren steht im Mit­tel­punkt eines Lite­ra­tur­ge­sprächs für Erwach­se­ne, zu dem die Stadt­bi­blio­thek gemein­sam mit dem Kirch­platz­treff am Mitt­woch, 28. Okto­ber, von 14.30 bis 16 Uhr, in die Black Box des RW21 ein­lädt. Gute Kin­der­bü­cher geben dem Wis­sens­durst Nah­rung, der kind­li­chen Fan­ta­sie und Krea­ti­vi­tät neue Räu­me. Heu­te als Erwach­se­ner lesen wir anders und auch ande­re Bücher. Den­noch erin­nern wir uns ger­ne an den Zau­ber des Lesens und an die Kraft die­ser Lite­ra­tur. Unter dem Mot­to „Von Bul­ler­bü bis Lön­ne­ber­ga über Taka-Tuka-Land“ wer­den den Teilnehmer/​innen Wer­ke von Astrid Lind­gren nahe­ge­bracht – um sie wie­der neu zu ent­decken und sich davon zum Träu­men und Nach­den­ken brin­gen zu las­sen. Wegen der ein­ge­schränk­ten Platz­ka­pa­zi­tät wird um Vor­anmel­dung unter Tele­fon 0921 50703830, stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de, gebe­ten.