Dörf­leins: 1. ober­frän­ki­sches Fuß­bal­l5-Festi­val wur­de vol­ler Erfolg

Mini­fuss­ball in Dörf­leins war gut besucht / Foto: Privat

Das gan­ze Pro­gramm war­te­te anfangs auf den SVD, doch das For­mat macht es einem sehr ein­fach, Her­aus­for­de­run­gen zu meistern:

Zunächst mel­de­ten kurz­fri­stig zwei Teams ab, doch der SV Wai­zen­dorf und die DJK Bam­berg hal­fen spon­tan mit je zwei Teams aus, sodass der Haupt­platz und das Festi­val mit zwölf Mann­schaf­ten voll war.
Wir konn­ten dane­ben Ver­ei­ne aus dem Raum Nürn­berg (SC Wor­zel­dorf), Erlan­gen-Forch­heim-Höchstadt (SpVgg Etzels­kir­chen, SpVgg Herolds­bach) und Coburg (DJK/FC Seß­lach) begrü­ßen. Letzt­ge­nann­te und die ande­ren Bam­ber­ger waren sogar Neu­lin­ge beim The­ma Fußball5!

Anschlie­ßend stell­te sich her­aus, dass ein Team nicht anrei­ste, was wohl tech­ni­schen Schwie­rig­kei­ten geschul­det war. Aber beim Mini­fuß­ball spie­len alle Kin­der maxi­mal viel, also wur­de aus Aus­wech­sel­spie­lern ein All­star-Team gebil­det, was auch meh­re­re Spie­le gewann!

Durch die Umstän­de bea­tand plötz­lich ein Tor­sal­do, wel­chen aber unse­re Herolds­ba­cher Gäste sehr dan­kens­wer­ter­wei­se mit einer Nacht- und Nebel­ak­ti­on aus­glei­chen konnten.

An die­ser Stel­le wol­len wir uns noch sehr herz­lich bei Bernd Berg­ner bedan­ken, der den Ablauf ent­schei­dend erleich­ter­te, indem er sein Tablet mit den zen­tra­len Kom­man­dos zum Rotie­ren und zur Spiel­dau­er (via Seconds Pro) mitbrachte.
Auf dem Plät­zen lie­fer­ten sich die Kin­der tol­le Matches, die Mann­schaf­ten stie­gen auf und ab, nah­men Revan­che und muss­ten immer auf ihrem Niveau ihr Bestes geben.

Ins­ge­samt haben die Orga­ni­sa­to­ren durch­weg posi­ti­ves Feed­back erhal­ten und pla­nen Wiederholungen.
Wer mehr über Mini­fuß­ball erfah­ren will, geht auf https://​www​.bfv​.de/​b​i​l​d​u​n​g​-​u​n​d​-​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​/​t​a​l​e​n​t​e​-​u​n​d​-​a​u​s​w​a​h​l​t​e​a​m​s​/​m​i​n​i​f​u​s​s​b​a​l​l​-​b​a​y​e​r​n​-​a​l​l​e​-​i​n​fos. Text: Simo­ne Vogler