Gemein­de­be­such in Eber­mann­stadt von MdB Dr. Sil­ke Launert

Bürgermeisterin Christiane Meyer (2. von r.) und Abgeordnete Dr. Silke Launert (3. von r.) mit den Verantwortlichen vom TSV Ebermannstadt und einigen Stadträten
Bürgermeisterin Christiane Meyer (2. von r.) und Abgeordnete Dr. Silke Launert (3. von r.) mit den Verantwortlichen vom TSV Ebermannstadt und einigen Stadträten

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Sil­ke Lau­nert besuch­te am ver­gan­ge­nen Frei­tag Eber­mann­stadt, um sich dort im Rah­men eines Gemein­de­be­suchs über die aktu­el­len The­men der Gemein­de zu infor­mie­ren. Auf Ein­la­dung der Ers­ten Bür­ger­meis­te­rin Chris­tia­ne Mey­er traf sich die Obfrau der Uni­ons­frak­ti­on im Aus­schuss für Fami­lie, Frau­en, Senio­ren und Jugend und ehe­ma­li­ge Betreu­ungs­rich­te­rin zunächst mit eini­gen Mit­glie­dern der Senio­ren­ver­tre­tung im Rat­haus. Neben The­men wie der Ver­bes­se­rung des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs und der Frei­zeit­an­ge­bo­te für Senio­ren stand vor allem das The­ma Coro­na im Mit­tel­punkt. Die Abge­ord­ne­te äußert sich hier­zu fol­gen­der­ma­ßen: „ Neben der Gefahr an dem Virus zu erkran­ken, muss man auch die Gefahr der Ver­ein­sa­mung sehen. Gera­de älte­re Men­schen sind hier­von häu­fig betrof­fen. Hier müs­sen wir noch mehr Ange­bo­te schaf­fen, um Leu­te aus die­ser Ein­sam­keit zu holen.“

Nach dem Gespräch im Rat­haus ging Lau­nert gemein­sam mit der Bür­ger­meis­te­rin zum Sport­ge­län­de des TSV Eber­mann­stadt, wel­ches auf­grund sei­nes teil­wei­sen schlech­ten Zustan­des reno­viert wer­den muss. Um even­tu­ell von Bun­des- oder Lan­des­gel­dern pro­fi­tie­ren zu kön­nen, wur­den durch die Stadt bereits ent­spre­chen­de För­der­an­trä­ge gestellt. Vie­le Mann­schaf­ten aus den umlie­gen­den Gemein­den kämen nach Eber­mann­stadt, um hier zu trai­nie­ren. Des­halb sei es von gro­ßer Bedeu­tung, die Sport­an­la­ge instand zu hal­ten, so Launert.

Zum Abschluss des Gemein­de­be­suchs nahm die Abge­ord­ne­te noch an der Ein­wei­hung des Eber­mann­städ­ter Schul­wal­des teil. Die­ses Pro­jekt wur­de zu Beginn der Coro­na-Pan­de­mie ins Leben geru­fen und soll Unter­richt auch außer­halb des übli­chen Klas­sen­zim­mers ermög­li­chen. Der Fokus des Lern­kon­zep­tes ist dar­auf gerich­tet, den Schü­lern den Wald und die Natur sowie den Unter­richts­stoff in erhol­sa­mer Umge­bung spie­le­risch näher­zu­brin­gen. Die Abge­ord­ne­te lobt die­ses Pro­jekt. Sie selbst habe ger­ne in der Natur gelernt und fin­de es gut, dass sol­che Lern­kon­zep­te nun ver­mehrt Ein­zug in den Schul­all­tag fin­den würden.