Fair­trai­de-Grup­pe des Bam­ber­ger E.T.A. Hoff­mann-Gym­na­si­ums belegt bun­des­weit drit­ten Platz

Schü­le­rin­nen bei „Fair Chal­len­ges“ vor­ne dabei

Wäh­rend der „Fai­ren Woche“ haben zehn Schü­le­rin­nen des E.T.A. Hoff­mann-Gym­na­si­ums an der Akti­on „Fair Chal­len­ges“ teil­ge­nom­men: Die Jugend­li­chen haben dabei auf digi­ta­lem Weg fünf Auf­ga­ben zu einem nach­hal­ti­gen Lebens­stil bear­bei­tet und beantwortet.

Bam­bergs Bür­ger­mei­ster und Kli­ma­re­fe­rent, Jonas Glü­sen­kamp, gra­tu­lier­te den Teil­neh­me­rin­nen per­sön­lich im Welt­la­den in der Kapu­zi­ner­stra­ße 10 in Bam­berg. „Ich möch­te mich bedan­ken, dass ihr die fai­re Woche mit Leben gefüllt habt und euer Wis­sen nun auch an ande­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler weitervermittelt.“

Lehrerin Claudia Zellmann und Schulleiter Markus Knebel mit der Fairtrade-Gruppe des E.T.A.Hoffmann-Gymnasiums sowie Klaus Achatzy vom Weltladen und Bürgermeister Jonas Glüsenkamp. Foto: Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Anna Lienhardt

Leh­re­rin Clau­dia Zell­mann und Schul­lei­ter Mar­kus Kne­bel mit der Fairtra­de-Grup­pe des E.T.A.Hoffmann-Gymnasiums sowie Klaus Achat­zy vom Welt­la­den und Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp. Foto: Amt für Bür­ger­be­tei­li­gung, Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit/​Anna Lienhardt

Die Fairtra­de-Grup­pe des E.T.A. Hoff­mann-Gym­na­si­ums hat im Zuge der „Fair Chal­len­ges“ eine Info-Gra­fik erstellt, ein Gericht aus dem Rezept­heft der Fai­ren Woche nach­ge­kocht oder sich an einer Klei­der­tausch­ak­ti­on betei­ligt. Eine Auf­ga­be bestand außer­dem dar­in, ein Quiz zu einem nach­hal­ti­gen und gerech­ten Lebens­stil zu beant­wor­ten. Die Fra­ge nach einer inspi­rie­ren­den Per­son beant­wor­te­ten die Schü­le­rin­nen mit dem Namen ihrer enga­gier­ten Leh­re­rin, Clau­dia Zell­mann. Die­se freu­te sich eben­so über die gute Platz­ie­rung wie Klaus Achat­zy, ehren­amt­li­cher Mit­ar­bei­ter im Welt­la­den sowie Mit­glied der Steue­rungs­grup­pe Fairtra­de-Stadt Bam­berg sowie Schul­lei­ter Mar­kus Knebel.

Deutsch­land­weit hat­ten sich etwa 100 Grup­pen an dem Wett­be­werb betei­ligt. Der drit­te Platz, den die Bam­ber­ge­rin­nen bele­gen, ist mit 100 Euro dotiert. Im Wert die­ses Betra­ges stat­te­te der Welt­la­den die Schü­le­rin­nen mit Waren für ein fai­res Früh­stücks­pa­ket aus.

Die Fai­re Woche ist mit rund 2000 Ver­an­stal­tun­gen die größ­te Akti­ons­wo­che des Fai­ren Han­dels in Deutsch­land. Sie fand in die­sem Jahr unter dem Mot­to „Fair statt mehr“ vom 11. bis zum 25. Sep­tem­ber statt.