Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 19.10.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Schlä­ge beim Einkauf

Am Sams­tag­abend gegen 19.30 Uhr kam es in einem Ver­brau­cher­markt am Rudel­t­platz zu einem kör­per­li­chen Über­griff. Das Opfer ‑eine 59-Jäh­ri­ge Frau- geriet mit einem bis­lang unbe­kann­ten Pär­chen auf­grund eines blockie­ren­den Ein­kaufs­wa­gens in Streit. Die Situa­ti­on spitz­te sich zu. Die 59-Jäh­ri­ge wur­de zunächst von der Frau gegen die Brust geschla­gen. Im Nach­gang setz­te es noch einen Schlag vom männ­li­chen Beglei­ter gegen das Ohr. Die 59-Jäh­ri­ge wur­de mit leich­ten Ver­let­zun­gen in ein Kran­ken­haus gebracht. Die Per­so­na­li­en der Täter sind der Poli­zei noch nicht bekannt – die Ermitt­lun­gen dau­ern an. Es wur­den Straf­ver­fah­ren wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung ein­ge­lei­tet. Hin­wei­se zu dem Vor­fall nimmt die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Van­da­lis­mus

Bucken­hof – Zum wie­der­hol­ten Male wur­den am Bus­bahn­hof Glas­schei­ben der
War­te­häus­chen zer­stört. Ver­mut­lich in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wurde
eine Sei­ten­schei­be und eine der rück­wär­ti­gen Schei­ben kom­plett zerschlagen.
Wer Täter­hin­wei­se geben kann, soll sich mit der PI Erlan­gen-Land unter Tel.:
09131/760–514 in Ver­bin­dung setzen.

Piz­zabrand alar­miert Feuerwehr

Bai­ers­dorf- Nach Mit­ter­nacht woll­te sich am Sonn­tag­mor­gen ein 30jähr. eine
Piz­za zube­rei­ten. Nach­dem er die Piz­za in den Ofen gescho­ben hat­te, leg­te er
sich jedoch ins Bett. Eini­ge Zeit spä­ter war die Piz­za so stark ver­kohlt und die
Rauch­ent­wick­lung so stark, dass der Rauch­mel­der anschlug und ein
Haus­be­woh­ner die Feu­er­wehr ver­stän­dig­te. Die­se muss­te die Wohnungstür
öff­nen, bevor sie auf den schla­fen­den Mann traf und die­sen zur Unter­su­chung an
den Ret­tungs­dienst über­ge­ben konnte.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Sach­be­schä­di­gung am Spielplatz

Her­zo­gen­au­rach. Am Sonn­tag, den 18.10.2020, in der Zeit von 18.00 bis 19.00 Uhr, wur­den in Her­zo­gen­au­rach am Spiel­platz in der Eger­län­der Stra­ße vom dor­ti­gen Zaun meh­re­re Zaun­lat­ten her­aus­ge­bro­chen. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach sucht Zeu­gen, denen am Spiel­platz ent­spre­chen­de Per­so­nen auf­ge­fal­len sind und die sach­dien­li­che Hin­wei­se zur Tat oder zum Täter geben kön­nen. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter 09132/78090 zu melden.

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Her­zo­gen­au­rach. Am Frei­tag, den 16.10.2020, gegen 16.00 Uhr, wur­de ein Pkw in Her­zo­gen­au­rach, An der Bieg am Park­platz „Stei­ner­ne Brücke“, mit der Front zur Fahr­bahn geparkt. Bei der Rück­kehr des Fah­rers am Sonn­tag, den 18.10.2020, gegen 17.20 Uhr, muss­te die­ser fest­stel­len, dass der Front­stoß­fän­ger rechts ver­mut­lich von einem ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­mer ver­schrammt wor­den war. Ein Ver­ur­sa­cher mel­de­te sich bis­lang nicht. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Ver­ur­sa­cher oder Unfall­her­gang geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a. d. Aisch

Höchstadt a. d. Aisch – Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Sonn­tag­abend kon­trol­lier­ten Beam­te der Höchstadter Poli­zei einen ört­li­chen Treff­punkt für getun­te Fahr­zeu­ge. Bei der 19-jäh­ri­gen Fah­re­rin eines grau­en PKW stell­ten sie dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen fest. Ein Dro­gen­vor­test ver­lief eben­falls posi­tiv. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Die jun­ge Frau erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Straßenverkehrsgesetzes.