Erneu­ter BMW-Dieb­stahl in Ober­fran­ken

PEG­NITZ, LKR. BAY­REUTH. Unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten in der Nacht zum Don­ners­tag einen hoch­wer­ti­gen BMW in einem Stadt­teil von Peg­nitz. Die Die­be flüch­te­ten uner­kannt. Die Kri­po Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Den mit Keyl­ess-Go-System aus­ge­stat­te­ten blau­en BMW 550 X‑Drive hat­te der 65-jäh­ri­ge Fahr­zeug­be­sit­zer am Abend im Peg­nit­zer Stadt­teil Nem­schen­reuth an sei­nem Wohn­an­we­sen abge­stellt. In der Zeit von Mitt­woch, 22 Uhr, bis Don­ners­tag, 5.30 Uhr, ent­wen­de­ten Fahr­zeug­die­be das Auto mit einem Zeit­wert im mitt­le­ren fünf­stel­li­gen Eurobe­reich. Eine Fahn­dung nach dem Fahr­zeug ver­lief bis dato nega­tiv.

Die Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei sucht nun nach Zeu­gen die in der Nacht zum Don­ners­tag im Peg­nit­zer Stadt­teil Nem­schen­reuth ver­däch­ti­ge Per­so­nen und /​oder Fahr­zeu­ge bemerkt haben. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Kri­po unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 ent­ge­gen.

  • Die ober­frän­ki­sche Poli­zei gibt erneut fol­gen­de Ver­hal­tens­hin­wei­se:
  • Sofern mög­lich, par­ken Sie ihr Fahr­zeug in einer ver­schlos­se­nen Gara­ge.
  • Um einen unbe­rech­tig­ten Zugriff per Funk zu ver­mei­den rät die Poli­zei, den Funk­schlüs­sel abzu­schir­men. Hier­zu gibt es im Han­del unter­schied­lich­ste Behält­nis­se zur Auf­be­wah­rung, die eine Ver­bin­dung zwi­schen Schlüs­sel und Fahr­zeug ver­hin­dern.

Wenn Sie in Ihrem Wohn­um­feld, gera­de zur Nacht­zeit, Per­so­nen fest­stel­len, die sich in der Nähe hoch­wer­ti­ger Fahr­zeu­ge ver­däch­tig auf­hal­ten, ver­stän­di­gen Sie die Poli­zei oder nut­zen Sie den Not­ruf 110.