Richt­fest in Bischofs­grün: Roh­bau des BLSV-Sport­camps Nord­bay­ern steht

Das neue Sportcamp des Bayerischen Landes-Sportverbandes. Foto: BLSV
Das neue Sportcamp des Bayerischen Landes-Sportverbandes. Foto: BLSV

Am Fuße des Och­sen­kopfs ent­steht das modern­ste Sport­camp des Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­ban­des

Der Roh­bau des BLSV-Sport­camps Nord­bay­ern im ober­frän­ki­schen Bischofs­grün steht. Am heu­ti­gen Frei­tag konn­te der Baye­ri­sche Lan­des-Sport­ver­band in Anwe­sen­heit zahl­rei­cher Ehren­gä­ste aus Poli­tik und Sport Richt­fest fei­ern und dazu auch Bay­erns Innen- und Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann begrü­ßen. Eröff­net wird das Sport­camp am Fuße des Och­sen­kopfs im Fich­tel­ge­bir­ge vor­aus­sicht­lich Mit­te 2021.

Etwa 300 Bet­ten wer­den im Sport­camp Nord­bay­ern für die Gäste zur Ver­fü­gung ste­hen. Zudem bie­tet das künf­ti­ge Sport­camp auch zahl­rei­che Sport­mög­lich­kei­ten. So gehö­ren zur Anla­ge eine Drei­fach-Sport­hal­le, ein Kunst­ra­sen­platz, drei Ten­nis­plät­ze, ein Beach­vol­ley­ball-Feld und eine Klet­ter­wand. Modern­ste Semi­nar- und Erho­lungs­be­rei­che run­den das brei­te Ange­bot ab.

Ermög­licht wur­de der Neu­bau durch den Frei­staat Bay­ern. Er för­dert das Sport­camp, des­sen gesam­te Pro­jekt­ko­sten sich auf der­zeit rund 32 Mil­lio­nen Euro belau­fen, mit 90 Pro­zent der zuwen­dungs­fä­hi­gen Kosten. Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann: „Wir unter­stüt­zen die­ses Pro­jekt mit mehr als 26 Mil­lio­nen Euro. Die modern­sten Sport­an­la­gen und ‑ein­rich­tun­gen, der Rege­ne­ra­ti­ons- und Semi­nar­be­reich sowie die Unter­brin­gungs- und Ver­pfle­gungs­räu­me sind äußerst anspre­chend gestal­tet. Das Sport­camp Nord­bay­ern wird damit ein wei­te­res Aus­hän­ge­schild für den baye­ri­schen Sport. Es wird weit über die Regi­on hin­aus sei­ne Anzie­hungs­kraft ent­fal­ten”, sag­te der Mini­ster.

BLSV-Prä­si­dent Jörg Ammon beton­te beim Richt­fest: „Unser gro­ßer Dank gilt dem Frei­staat Bay­ern, ohne des­sen Unter­stüt­zung es nicht mög­lich gewe­sen wäre, die­ses Leucht­turm-Pro­jekt des baye­ri­schen Sports zu rea­li­sie­ren.“ Der Dank Ammons galt auch der Ober­fran­ken­stif­tung, die für den Bau des Sport­camps eben­falls finan­zi­el­le Mit­tel bereit­stell­te. „Das BLSV-Sport­camp Nord­bay­ern wird der gesam­ten Regi­on neue wirt­schaft­li­che, aber auch sport­li­che und tou­ri­sti­sche Impul­se geben“, ist der BLSV-Prä­si­dent über­zeugt, „ich bin mir sicher, dass unse­re Ver­ei­ne und Fach­ver­bän­de, aber auch Schul­klas­sen und ande­re Besu­cher von die­ser attrak­ti­ven Ein­rich­tung mit ihren viel­fäl­ti­gen Sport­an­ge­bo­ten begei­stert sein wer­den.“

Mit dem neu­en Sport­camp Nord­bay­ern in Bischofs­grün kann der BLSV nach des­sen Eröff­nung sei­nen Mit­glie­dern und ande­ren Gästen vier Sport­camps bie­ten. Schon jetzt kön­nen Inter­es­sier­te die Sport­camps in Inzell und Regen sowie das BLSV-Haus Berg­See am Spit­zing­see nut­zen. Der gemein­sa­me Nen­ner aller BLSV-Sport­camps ist unter ande­rem die land­schaft­lich reiz­vol­le Lage. „Unse­re Sport­camps sind bereits seit vie­len Jahr­zehn­ten fest im baye­ri­schen Sport ver­an­kert“, merkt Jörg Ammon an, des­sen Ver­band in die­sem Jahr sein 75-jäh­ri­ges Bestehen fei­ert.