Most­viel: Ern­te­dank und Apfel­mus – Lecke­re Akti­on im Tages­zen­trum

So geht selbst­ge­mach­tes Apfel­mus / Foto: Dia­ko­nie

Den Duft fri­scher Äpfel rie­chen, das Obst schä­len und schnei­den, dabei zusam­men­sit­zen und plau­dern: Im Tages­zen­trum Most­viel, das zur Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim gehört, wur­de es Anfang Okto­ber herbst­lich emsig. Dank einer Spen­de der Kir­chen­ge­mein­den aus Affal­ter­thal, Kun­reuth, Hilt­polt­stein und Grä­fen­berg fei­er­ten die Tages­gä­ste ein klei­nes Ern­te­dank-Fest und ver­ar­bei­te­ten die Gaben im Anschluss gemein­sam zu lecke­rem Apfel­mus. Eine Akti­on, die alle Sin­ne ansprach und den Besu­chern des Tages­zen­trums – egal ob pfle­ge­be­dürf­tig oder an Demenz erkrankt – schö­ne Stun­den schenk­te. „Dass die­ser Tag mög­lich war, dafür möch­ten wir uns herz­lich bei allen Spen­de­rin­nen und Spen­dern bedan­ken“, freu­te sich Domi­ni­que Pil­ho­fer, Lei­te­rin der Dia­ko­nie­sta­ti­on Grä­fen­berg und des Tages­zen­trums Most­viel, über die gelun­ge­ne Abwechs­lung. „Damit so eine Akti­on gelingt, braucht es aber auch enga­gier­te Mit­ar­bei­ten­de“, so Pil­ho­fer wei­ter. „Des­halb geht ein herz­li­ches Dan­ke­schön an das Most­viel-Team. Und wer sich eben­falls bei uns ein­brin­gen möch­te – sei es im Tages­zen­trum oder in der ambu­lan­ten Pfle­ge all­ge­mein – ist herz­lich will­kom­men. Aktu­ell suchen wir neue Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen für unse­re Teams.“