Tipps & Tricks: “Wie wirkt Kur­ku­ma?”

Symbol-Bild Tipps & Tricks

Kur­ku­ma ist ein Ing­wer­ge­wächs, das in Indi­en schon lan­ge als Gewürz und Heil­pflan­ze genutzt wird. Tra­di­tio­nell wird Kur­ku­ma bei Ver­dau­ungs­be­schwer­den wie bei­spiels­wei­se Blä­hun­gen ange­wen­det. Die Heil­pflan­ze, die auch Gelb­wurz genannt wird, regt den Gal­len­fluss an. Das kann die Fett­ver­dau­ung begün­sti­gen. Auch anti­oxi­da­ti­ve und ent­zün­dungs­hem­men­de Eigen­schaf­ten las­sen sich nach­wei­sen.

„Für die immer wie­der in Rat­ge­bern und Anzei­gen bewor­be­nen Wir­kun­gen gegen Krank­hei­ten wie Dia­be­tes, Arthro­se oder Krebs feh­len aller­dings belast­ba­re Stu­di­en,“ erklärt Andrea Danit­schek, Ernäh­rungs­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern. Die EU-Kom­mis­si­on hat des­halb bis­lang kei­ne gesund­heits­be­zo­ge­nen Wer­be­aus­sa­gen für kur­ku­ma­hal­ti­ge Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel zuge­las­sen. Die knol­len­ar­ti­gen, unter­ir­di­schen Trie­be der Gelb­wurz­pflan­ze schmecken leicht erdig-bit­ter. Sie las­sen sich frisch ver­wen­den oder zu leuch­tend oran­ge­gel­bem Pul­ver ver­ar­bei­ten. Hier­zu­lan­de ist Kur­ku­ma als Gewürz in Cur­ry­mi­schun­gen zu fin­den und auch kur­ku­ma­hal­ti­ge Geträn­ke wer­den immer belieb­ter.

Markt­platz Ernäh­rung – Forum der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern

Fra­gen zu Ernäh­rung und Lebens­mit­teln beant­wor­tet ein Exper­ten­team der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern im Inter­net­fo­rum „Markt­platz Ernäh­rung”. Die Ant­wor­ten kön­nen alle inter­es­sier­ten Ver­brau­cher online lesen.

Das Ange­bot unter www​.ver​brau​cher​zen​tra​le​-bay​ern​.de ist kosten­los.