Städ­ti­sche Musik­schu­le Bam­berg bie­tet „Lie­der mit Tex­ten von Rück­ert und Fon­ta­ne“

Zwei Kon­zer­te im Dient­zen­ho­fer-Saal der Städ­ti­schen Musik­schu­le am 17. und 18. Okto­ber / Anmel­dung erfor­der­lich

Die Städ­ti­sche Musik­schu­le setzt ihre belieb­te Kon­zert­rei­he im Dient­zen­ho­fer-Saal am Sams­tag, 17. Okto­ber, um 19 Uhr fort. Zu Gast ist Eva-Maria Hel­big, Gesang, die damit ihr Antritts­kon­zert an der Städt. Musik­schu­le gibt. Am Kla­vier wird sie in bewähr­ter Wei­se von Chri­sti­ne Fese­feldt beglei­tet, lang­jäh­ri­ge Pia­ni­stin an der Städt. Musik­schu­le. Am Sonn­tag, 18. Okto­ber, wird das Kon­zert um 11 Uhr wie­der­holt.

Ein Teil des Kon­zerts wid­met sich Kom­po­si­tio­nen mit Gedich­ten von Fried­rich Rück­ert, der ger­ne auch als „Dich­ter der Lie­be“ benannt wird. Vie­le sei­ner Lie­bes-Gedich­te sind unter ande­rem von Cla­ra und Robert Schu­mann ver­tont wor­den. Hei­te­re Gedich­te von Fried­rich Rück­ert hat Carl Loewe ver­tont. Außer­dem wird ein Jah­res­zei­ten-Zyklus mit Gedich­ten von Theo­dor Fon­ta­ne, 2018 in Musik gesetzt von Uwe Strü­bing (Fürth), zu hören sein. Die Urauf­füh­rung wur­de 2019 in Erlan­gen von Eva-Maria Hel­big gesun­gen.

Auf­grund der coro­nabe­ding­ten Beschrän­kung der Besu­cher­zahl sind bei bei­den Kon­zer­ten ledig­lich je 35 Besu­chen­de zuge­las­sen. Es gel­ten die übli­chen Abstands-und Hygie­ne­vor­ga­ben wie Mas­ken­pflicht bis zum Sitz­platz.

Es ist daher bis Frei­tag, 16.10., 17:00 Uhr eine Anmel­dung per E‑Mail an musikschule@​stadt.​bamberg.​de erfor­der­lich. Bit­te Namen und Tele­fon­num­mer sowie Anzahl der Zuhö­ren­den und gewünsch­tes Kon­zert (Sa 19 Uhr oder So 11 Uhr) ange­ben.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen auch unter www​.musik​schu​le​.bam​berg​.de