Mei­ster­schü­ler des Baye­ri­schen Kam­mer­vir­tuo­sen in Forch­heim: Von Mozart bis Sara­s­a­te

Moritz König und Magdalena Maier beim Haus Marteau auf Reisen-Konzert in Mistelbach (Lkr. Bayreuth)  im Februar 2020. (Foto: Monika Hopf)

Moritz König und Mag­da­le­na Mai­er beim Haus Mar­teau auf Rei­sen-Kon­zert in Mistel­bach (Lkr. Bay­reuth) im Febru­ar 2020. (Foto: Moni­ka Hopf)

Sie sind jun­ge Vio­li­ni­sten auf dem Weg zu ihrer Pro­fi­kar­rie­re und wer­den den Zuhö­rern in Forch­heim ein ganz beson­de­res Kon­zert­er­leb­nis berei­ten – die Teil­neh­mer des Mei­ster­kur­ses für Vio­li­ne der Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te des Bezirks Ober­fran­ken in Lich­ten­berg (Lkr. Hof). Die jun­gen Künst­ler aus Deutsch­land und Slo­we­ni­en gastie­ren am Frei­tag, 9. Okto­ber 2020 um 19 Uhr in der Aula des Ehren­bürg-Gym­na­si­ums in Forch­heim. Ihr Dozent ist Prof. Mar­kus Wolf, der seit über 30 Jah­ren Erster Kon­zert­mei­ster an der Baye­ri­schen Staats­oper Mün­chen ist.

Auf dem Pro­gramm ste­hen unter ande­rem Wer­ke von Wolf­gang Ama­de­us Mozart, Franz Schu­bert, Pablo Sara­s­a­te und Hen­ryk Wie­niaw­ski.

Prof. Wolf, dem 2010 der Titel „Baye­ri­scher Kam­mer­vir­tuo­se“ ver­lie­hen wur­de, ist ein gebür­ti­ger Wie­ner. Sein Stu­di­um begann er als Sechs­jäh­ri­ger an der Wie­ner Musik­hoch­schu­le. Seit mehr als zehn Jah­ren gibt der Spit­zen­gei­ger Mei­ster­kur­se in Haus Mar­teau. Dort tau­schen sich jun­ge, auf­stre­ben­de Künst­ler mit inter­na­tio­nal renom­mier­ten Dozen­ten in einer inten­si­ven Begeg­nungs­wo­che aus.

„Unse­re Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te genießt welt­weit einen her­vor­ra­gen­den Ruf“, sagt der ober­frän­ki­sche Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm. „Und Ober­fran­ken selbst pro­fi­tiert sehr von Haus Mar­teau, denn solch her­aus­ra­gen­de Kam­mer­kon­zer­te berei­chern das kul­tu­rel­le Ange­bot in der Regi­on unge­mein.“

Haus Mar­teau in Lich­ten­berg ist eine in Euro­pa ein­zig­ar­ti­ge musi­ka­li­sche Bil­dungs­stät­te in histo­ri­schem Ambi­en­te. Seit 1982 betreibt der Bezirk Ober­fran­ken das Haus als Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te zur För­de­rung hoch­be­gab­ter jun­ger Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus aller Welt. Das reprä­sen­ta­ti­ve Land­haus des einst welt­be­rühm­ten Vio­l­in­vir­tuo­sen und Kom­po­ni­sten Hen­ri Mar­teau (1874–1934) lädt in Lich­ten­berg zu kon­zen­trier­tem Arbei­ten in ruhi­ger, fami­liä­rer Atmo­sphä­re ein. Der Bezirk Ober­fran­ken pflegt das musik­päd­ago­gi­sche Erbe Mar­teaus mit den Mei­ster­kur­sen in der Künst­ler­vil­la und der Kon­zert­rei­he „Haus Mar­teau auf Rei­sen“.

Das Kon­zert in die­ser Rei­he in Forch­heim beginnt am Frei­tag, 9. Okto­ber um 19 Uhr in der Aula des Ehren­bürg-Gym­na­si­ums. Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf in der Bücher­stu­be an der Mar­tins­kir­che, Tel. 09191/14500 und an der Abend­kas­se.

Kon­zert in der Rei­he „Haus Mar­teau auf Rei­sen“ mit dem Mei­ster­kurs für Vio­li­ne von Prof. Mar­kus Wolf

  • Frei­tag, 9. Okto­ber 2020 um 19:00 Uhr im Foy­er des Ehren­bürg-Gym­na­si­ums Forch­heim, Ruhalm­stra­ße 5 in 91301 Forch­heim
  • Ein­tritt: 10 Euro, ermä­ßigt 8 Euro.
  • Vor­ver­kauf: Bücher­stu­be an der Mar­tins­kir­che, St.-Martin-Str. 17, Forch­heim; Tel. 09191/14500
  • Wei­te­re Infor­ma­ti­on: www​.haus​-mar​teau​.de