Bam­ber­ger Ausbildungsmesse:BA – Sicher und gesund ins Arbeits­le­ben star­ten

Symbolbild Bildung

Umfas­sen­des Hygie­nekon­zept wird vor­ge­stellt

Es geht mit gro­ßen Schrit­ten auf die Ausbildungsmesse:BA zu: Am Sams­tag, 24. Okto­ber, wer­den fast 80 Unter­neh­men in der BRO­SE ARE­NA und in der ODDSET Sports Lounge (Ober­ge­schoss) nun doch noch ihr Aus­bil­dungs­an­ge­bot vor­stel­len.

Sowohl die IHK wie auch die HWK mel­de­ten zu Beginn des neu­en Aus­bil­dungs­jah­res im Sep­tem­ber noch meh­re­re hun­dert unbe­setz­te Aus­bil­dungs­stel­len im Raum Bam­berg. Dem gegen­über stan­den eine gro­ße Zahl Jugend­li­cher, die noch nicht die rich­ti­ge Lehr­stel­le gefun­den hat­ten. Die Orga­ni­sa­to­ren der Bam­ber­ger Aus­bil­dungs­mes­se beschlos­sen des­halb, die im Juli wegen der Coro­na-Pan­de­mie abge­sag­te Ver­an­stal­tung nach­zu­ho­len.

Damit sich sowohl Aus­stel­ler als auch Besu­cher in die­sen her­aus­for­dern­den Zei­ten wohl und sicher füh­len kön­nen, hat das Team der Bam­berg Congress+Event GmbH zusam­men mit dem Gesund­heits- und Ord­nungs­amt ein umfas­sen­des Hygie­nekon­zept ent­wickelt, das nun im Detail vor­ge­stellt wird. Eine der wich­tig­sten Ände­run­gen für die Mes­se­be­su­cher: Ein­lass ist in die­sem Jahr nur nach vor­he­ri­ger Online-Regi­strie­rung mög­lich!

Seit mitt­ler­wei­le 19 Jah­ren bie­tet die Bam­ber­ger Aus­bil­dungs­mes­se die per­fek­te Gele­gen­heit für jun­ge Leu­te aus der Regi­on, sich über span­nen­de Berufs­bil­der und attrak­ti­ve Arbeit­ge­ber zu infor­mie­ren und all ihre Fra­gen rund um den Job­ein­stieg los­zu­wer­den. Dies­mal soll­ten inter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Vor­ab­schluss- und Abschluss­klas­sen aller­dings schnell sein:

Bei einer Ver­an­stal­tungs­flä­che von 4.500 Qua­drat­me­tern ver­teilt auf zwei Stock­wer­ke ist die Zahl der Besu­cher auf 400 beschränkt. Dabei ste­hen zwi­schen 9:00 und 17:00 Uhr vier Zeit­fen­ster von jeweils ein­drei­vier­tel Stun­den zur Ver­fü­gung. Damit mög­lichst vie­le jun­ge Leu­te die Chan­ce auf einen Mes­se­be­such bekom­men, muss­te die Zahl der Begleit­per­so­nen auf eine begrenzt wer­den. Die Regi­strie­rung ist am Ein­lass digi­tal oder in Papier­form vor­zu­zei­gen.

Buchung der Tickets unter www​.aus​bil​dungs​mes​se​-bam​berg​.de.

Neben der mitt­ler­wei­le selbst­ver­ständ­lich gewor­de­nen Abstands­re­gel von 1,50 Metern ist das Tra­gen einer Mund-Nase-Bedeckung im gesam­ten Bereich der Mes­se obli­ga­to­risch; dies gilt auch wäh­rend der Bera­tungs­ge­sprä­che an den Mes­se­stän­den. In der Hal­le sor­gen eine Ein­bahn­stra­ßen-Rege­lung sowie ein aus­ge­reif­tes Des­in­fek­ti­ons- und Lüf­tungs­kon­zept für maxi­ma­len Schutz aller Teil­neh­mer. Selbst­ver­ständ­lich sind auch für die Besu­cher aus­rei­chend Des­in­fek­ti­ons-Spen­der auf­ge­baut.

Eine Anfahrt mit dem Pkw ist pro­blem­los mög­lich, da auf dem Gelän­de aus­rei­chend Park­plät­ze zur Ver­fü­gung ste­hen. Besu­cher soll­ten sich jedoch dar­auf ein­stel­len, dass kei­ne Gar­de­ro­be ange­bo­ten wer­den kann. Per­so­nen, die erste Krank­heits­an­zei­chen spü­ren, wer­den gebe­ten, zum Schutz aller Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung fern­zu­blei­ben.

Dank die­ses umfang­rei­chen Hygie­nekon­zep­tes soll­te einem guten Gelin­gen der Ausbildungsmesse:BA nichts mehr im Wege ste­hen. Hin­zu­wei­sen ist noch auf ein beson­de­res Ange­bot für alle, die zeit­nah durch­star­ten wol­len: Im Ober­ge­schoss wird ein Mes­se­fo­to­graf Bewer­bungs­fo­tos schie­ßen, die anschlie­ßend zum Mes­se­preis direkt mit nach Hau­se genom­men wer­den kön­nen. Es heißt also schick machen!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Austel­lern sowie dem Hygie­nekon­zept gibt es unter www​.aus​bil​dungs​mes​se​-bam​berg​.de