Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 6.10.2020

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. In einem Lebens­mit­tel­ge­schäft im Bam­ber­ger Osten wur­den am Spät­nach­mit­tag des Mon­tags Vater und Sohn beim Laden­dieb­stahl ertappt. Die bei­den Lang­fin­ger woll­ten Lebens­mit­tel ver­steckt in einem Ruck­sack im Gesamt­wert von knapp 50 Euro aus dem Geschäft schmug­geln, was aber einem auf­merk­sa­men Detek­ti­ven nicht ver­bor­gen blieb, der die Laden­die­be bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei fest­hielt.

BAM­BERG. Auf eine Fla­sche Wod­ka für knapp 10 Euro hat­te es im glei­chen Geschäft am Mon­tag­nach­mit­tag ein 23-Jäh­ri­ger abge­se­hen. Auch er woll­te die Fla­sche Alko­hol ver­steckt unter sei­nem Pull­over aus dem Geschäft schmug­geln und wur­de eben­falls vom Detek­ti­ven beob­ach­tet.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen hat am Mon­tag­mit­tag ein Vol­vo-Fah­rer die Vor­fahrt einer BMW-Fah­re­rin an der Ein­mün­dung Kro­nacher Stra­ße / Gun­dels­hei­mer Stra­ße miss­ach­tet. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 4000 Euro bezif­fert. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Zwi­schen dem 25.09. und 05.10. wur­de in der Bal­tha­sar-Neu­mann-Stra­ße der Bei­fah­rer­spie­gel eines dort gepark­ten grau­en Audi A 1 Sport­back ange­fah­ren. Durch den Anstoß wur­de auch die Bei­fah­rer­tü­re in Mit­lei­den­schaft gezo­gen, wes­halb Sach­scha­den von etwa 2000 Euro ent­stan­den ist.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Betrun­ke­ner ver­letzt Mit­be­woh­ner mit Bügel­eisen

BAM­BERG. Am Mon­tag­abend, kurz vor 21.00 Uhr, wur­de die Poli­zei über eine Kör­per­ver­let­zung in der Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft im Bam­ber­ger Osten ver­stän­digt. Beim Ein­tref­fen meh­re­re Strei­fen stell­te sich her­aus, dass ein 35-jäh­ri­ger Mann mit 2,32 Pro­mil­le einen Mit­be­woh­ner mit einem Bügel­eisen ange­grif­fen und am Kopf ver­letzt hat. Der Geschä­dig­te zog sich Ver­let­zun­gen am Joch­bein und eine Gehirn­er­schüt­te­rung zu und muss­te ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Der Angrei­fer wur­de in Poli­zei­ge­wahr­sam genom­men und muss sich wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung ver­ant­wor­ten.

20-Jäh­ri­ger stand unter Dro­gen­ein­fluss und hat­te Rausch­gift im Auto

BAM­BERG. Am Diens­tag­früh, kurz nach 03.00 Uhr, wur­de in der Sude­ten­stra­ße ein 20-jäh­ri­ger Auto­fah­rer einer Fahr­zeug­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei kam den Poli­zei­be­am­ten eine Mari­hua­nawol­ke ent­ge­gen. Der 20-jäh­ri­ge Auto­fah­rer räum­te den Kon­sum von Rausch­gift ein, wes­halb eine Blut­ent­nah­me fäl­lig war. Zudem konn­te noch im Fahr­zeu­g­inne­ren eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Gegen Licht­mast gefah­ren

STE­GAU­RACH. Beim Rück­wärts­fah­ren stieß in der Zeit von Sonn­tag­abend bis Mon­tag­mit­tag ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer gegen einen Licht­mast in der Tor­gar­ten­stra­ße. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von etwa 500 Euro zu küm­mern, setz­te der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ne Fahrt fort. An der Unfall­stel­le konn­ten Tei­le des beschä­dig­ten Rück­lich­tes gesi­chert wer­den. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­ezn.

Pkw-Fah­rer mit Alko­hol

RAT­TELS­DORF. In eine Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Mon­tag­abend in der Orts­stra­ße „Brom­berg“ ein 66-jäh­ri­ger Mitsu­bi­shi-Fah­rer. Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,74 Pro­mil­le. Im Kli­ni­kum Bam­berg wur­de eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt und die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Die Fol­ge ist eine Buß­geld­an­zei­ge, Punk­te in Flens­burg sowie ein Fahr­ver­bot.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt

Hoch­wer­ti­ges Moun­tain­bike sicher­ge­stellt, Her­kunft unbe­kannt

Bay­reuth. Bei der gest­ri­gen Kon­trol­le eines Fahr­rad­fah­rers gab es Unge­reimt­hei­ten zur Her­kunft des genutz­ten Moun­tain­bikes. Die Poli­zei sucht nun nach dem Eigen­tü­mer.

Am gest­ri­gen Mon­tag gegen 12:45 Uhr woll­ten Beam­te der PI Bay­reuth-Stadt einen Fahr­rad­fah­rer in der Bay­reu­ther Karl-von-Lin­de-Stra­ße kon­trol­lie­ren. Der 22-jäh­ri­ge Bay­reu­ther woll­te sich der Kon­trol­le durch Flucht ent­zie­hen, konn­te jedoch gestellt wer­den. Bei der Nach­fra­ge zur Her­kunft des von ihm genutz­ten Moun­tain­bikes mach­te er wider­sprüch­li­che, frag­wür­di­ge Anga­ben. Des­halb wird wegen des Ver­dachts eines Fahr­rad­dieb­stahls ermit­telt.

Die Poli­zei Bay­reuth-Stadt sucht nun nach dem Eigen­tü­mer des hoch­wer­ti­gen Vehi­kels. Bei dem Rad han­delt es sich um ein Moun­tain­bike Scott Cont­es­sa Sca­le in der Far­be hell­grün. Auf­fäl­lig ist neben der Far­be die 12-Gang-Sram-Schal­tung und die hell­grü­nen Len­k­er­grif­fe.

Hin­wei­se auf den Eigen­tü­mer nimmt die Poli­zei Bay­reuth-Stadt unter Tel. 0921/506‑2130 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Anpflan­zung zer­stört

Eckersdorf/​Unbe­kann­te Täter haben in Eckersdorf/​OT Sim­mel­buch eine Neu­an­pfla­nung mit ver­schie­de­nen Baum­ar­ten teil­wei­se zer­stört. Zwi­schen März 2019 und Sep­tem­ber 2020 wur­den von den 825 gepflanz­ten Baum­setz­lin­gen 114 Ahorn­pflan­zen in der Mit­te abge­schnit­ten. Die rest­li­chen Bäum­chen, über­wie­gend Bir­ken, blie­ben ver­schont. Über Täter und Motiv kann nur spe­ku­liert wer­den. Es ent­stand ein Scha­den von ca. 600 Euro. Durch die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land wur­den die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land, Tel. 09212/506‑2230.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Ver­kehrs­un­fäl­le

Eber­mann­stadt. Am Mon­tag­mor­gen befuhr ein 46-jäh­ri­ger Auto­fah­rer mit sei­nem Pkw-Gespann die Staats­stra­ße von Unter­lein­lei­ter in Rich­tung Gas­sel­dorf. Wäh­rend der Fahrt löste sich plötz­lich der Anhän­ger aus der Anhän­ge­kupp­lung und steu­er­te unkon­trol­liert über die Gegen­fahr­bahn in die Außen­schutz­plan­ken. Dabei wur­den meh­re­re Leit­plan­ken beschä­digt. Der Gesamt­scha­den beträgt 9000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Kir­cheh­ren­bach. Am Mon­tag­vor­mit­tag wur­de in der Haupt­stra­ße ein gepark­ter schwar­zer Daim­ler-Benz ange­fah­ren und beschä­digt. Ein unbe­kann­ter Auto­fah­rer streif­te beim Vor­bei­fah­ren die Fah­rer­sei­te des Mer­ce­des und riss dabei den Außen­spie­gel ab. Der Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich dar­auf­hin, obwohl er einen Scha­den in Höhe von 800 Euro ange­rich­tet hat­te. Die Poli­zei hat nun die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se.

Son­sti­ges

Eber­mann­stadt. Im Wald­ge­biet unter­halb der Wal­ler­war­te leg­te eine unbe­kann­te Per­son über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de meh­re­re Kar­to­na­gen, Pla­stik­ei­mer und Pla­stik­groß­ta­schen ab. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen wegen ille­ga­ler Abfall­ent­sor­gung auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se.