Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 5. Okto­ber 2020

Stadt­mu­se­um-Aus­bau The­ma im Kul­tur- und Frei­zeit­aus­schuss

Der Kul­tur- und Frei­zeit­aus­schuss des Stadt­rats kommt am Mitt­woch, 7. Okto­ber, um 16:00 Uhr im Rat­haus zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Auf der Tages­ord­nung ste­hen der aktu­el­le Stand bei Sanie­rung und Aus­bau des Stadt­mu­se­ums, ein Nach­be­richt zum Poe­ten­fest, die Gene­ral­sa­nie­rung und Erwei­te­rung des Kul­tur- und Bil­dungs­Cam­pus Fran­ken­hof, der Beschluss kul­tur­po­li­ti­scher Leit­sät­ze der Stadt und ande­res mehr.

Orts­bei­rat tagt erst­mals im Bür­ger­haus

Der Orts­bei­rat Krie­gen­brunn tagt am Mitt­woch, 7. Okto­ber, um 19:30 Uhr erst­mals im neu­en Bür­ger­haus in der Krie­gen­brun­ner Stra­ße. Auf der Tages­ord­nung ste­hen die Kon­sti­tu­ie­rung des Gre­mi­ums samt Wahl des Vor­sit­zen­den und Stell­ver­tre­ters. Anschlie­ßend geht es um den aktu­el­len Stand zur Schleu­se sowie zur kürz­lich eröff­ne­ten sanier­ten Kreu­zung Hüttendorfer/​Pappenheimer/​Neuenweiherstraße. Außer­dem sind unter ande­rem der Stand des Auto­bahn-Aus­baus und die (Schul-)Bussituation The­ma.

Beim Betre­ten und Ver­las­sen des Bür­ger­hau­ses muss ein Mund-Nase-Schutz getra­gen wer­den (außer am Sitz­platz). Die maxi­ma­le Besu­cher­zahl ist auf­grund der Abstands­re­geln begrenzt.

Leo Club prä­sen­tiert Advents­ka­len­der

Zur Prä­sen­ta­ti­on des Leo Club-Advents­ka­len­ders 2020 kom­men Ver­tre­ter des Ser­vice Clubs am Don­ners­tag, 8. Okto­ber, ins Rat­haus. Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik hat für die Akti­on samt Tom­bo­la die Schirm­herr­schaft über­nom­men. Der Leo Club unter­stützt mit dem Erlös sozia­le und regio­na­le Pro­jek­te sowie Ver­ei­ne.

Bil­dungs­aus­schuss tagt

In sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung befasst sich der Bil­dungs­aus­schuss des Stadt­rats am Don­ners­tag, 8. Okto­ber, um 16:15 Uhr, im Rat­haus unter ande­rem mit einem Kon­zept der Volks­hoch­schu­le zur dezen­tra­len Erwach­se­nen­bil­dung. Wei­ter­hin ste­hen die Gene­ral­sa­nie­rung und Erwei­te­rung des Kul­tur- und Bil­dungs­Cam­pus Fran­ken­hof, ein Bericht der Real­schu­le am Euro­pa­ka­nal zum Ver­such „Digi­ta­le Schu­le 2020“, die Arbeits­pro­gram­me 2021 der Fachäm­ter und ande­res mehr auf der Tages­ord­nung.

Bozens Bür­ger­mei­ster im Amt bestä­tigt

In der Süd­ti­ro­ler Part­ner­stadt Bozen fand am Sonn­tag die Stich­wahl zum Amt des Bür­ger­mei­sters statt: Amts­in­ha­ber Ren­zo Cara­ma­schi, unter­stützt durch ein brei­tes Mit­te-Grün-Links-Bünd­nis, setz­te sich mit 57,2 Pro­zent der Stim­men gegen sei­nen von den rech­ten Par­tei­en und Grup­pie­run­gen getra­ge­nen Her­aus­for­de­rer Rober­to Zanin durch. Glück­wün­sche zur Wie­der­wahl erreich­ten Cara­ma­schi von Amts­kol­le­gen Flo­ri­an Janik.

Die Wahl­lo­ka­le schlos­sen nach einer Betei­li­gung von gut 47 Pro­zent um 21:00 Uhr. Bereits gut ein­ein­halb Stun­den spä­ter lag das ein­deu­ti­ge Ergeb­nis vor. Der 1946 in Bozen gebo­re­ne Caram­schi lenkt auch in den näch­sten fünf Jah­ren die Geschicke der Part­ner­stadt. Der pen­sio­nier­te Beam­te und pas­sio­nier­te Berg­wan­de­rer begrün­de­te mit OB Janik 2018 die Städ­te­part­ner­schaft.

Kom­mu­na­le Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­len for­dern Lan­des­stel­le

Die fünf Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­len in Bay­ern – Mün­chen, Nürn­berg, Regens­burg, Würz­burg und Erlan­gen – haben sich vor kur­zem bei einem Tref­fen für ein Lan­des­an­ti­dis­kri­mi­nie­rungs­ge­setz und eine baye­ri­sche Lan­des­an­ti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­le aus­ge­spro­chen. Das teil­ten die kom­mu­na­len Ein­rich­tun­gen in einer gemein­sa­men Pres­se­mit­tei­lung mit. In Regens­burg fand das zwei­te Ver­net­zungs­tref­fen auf Initia­ti­ve des Migra­Net Pro­jekts der Arbeits­ge­mein­schaft der Ausländer‑, Migran­ten und Inte­gra­ti­ons­bei­rä­te Bay­erns (AGA­BY) statt. Die Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter berich­te­ten u. a. über die jähr­lich stei­gen­den Bera­tungs­an­fra­gen. Sie bestä­ti­gen eine ähn­li­che Situa­ti­on, wie es der dies­jäh­ri­ge Bericht der Bun­des-Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­le beschreibt: Zunah­me von Dis­kri­mi­nie­rung im Berufs­le­ben, bei der Job­su­che und bei All­tags­ge­schäf­ten. Des­halb for­dern die fünf loka­len Stel­len mehr Unter­stüt­zung auf Lan­des­ebe­ne. Auch Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik hat sich bereits mit die­sem Anlie­gen 2019 per­sön­lich an den baye­ri­schen Innen­mi­ni­ster gewandt. Die AGA­BY ver­langt als Lan­des­ver­band der Inte­gra­ti­ons­bei­rä­te eben­falls seit Jah­ren die Ein­rich­tung einer Lan­des­an­ti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­le.

Finanz­re­fe­rent bei DWSV-Mit­glie­der­ver­samm­lung

In sei­ner Funk­ti­on als Bei­rat und Kas­sen­prü­fer nimmt Wirt­schafts- und Finanz­re­fe­rent Kon­rad Beu­gel am Diens­tag, 6. Okto­ber, an der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Deut­schen Was­ser­stra­ße- und Schiff­fahrts­ver­eins Rhein-Main-Donau e. V. (DWSV) teil. Sie fin­det im Nürn­ber­ger Mes­se­zen­trum statt.

An den Kel­lern: Erneue­rung der Stra­ßen­be­leuch­tung

Noch bis 30. Novem­ber wird rund um die Stra­ße An den Kel­lern die Beleuch­tung erneu­ert. Dar­auf hat jetzt das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt­ver­wal­tung auf­merk­sam gemacht. Die Beleuch­tung An den Kel­lern, in der Berg- und der Raths­ber­ger Stra­ße sowie auf der Ver­bin­dung zwi­schen Schüt­zen­weg und An den Kel­lern wird voll­stän­dig erneu­ert und mit LED-Leuch­ten aus­ge­stat­tet. Im jeweils betrof­fe­nen Bereich müs­sen dann die Fahr­bahn und der Geh­weg gesperrt wer­den. Die Zugän­ge und Zufahr­ten blei­ben in Abstim­mung mit den jewei­li­gen Anlie­gern wei­test­ge­hend auf­recht­erhal­ten. Vor­han­de­ne Park­plät­ze müs­sen in der Bau­zeit eben­falls gesperrt wer­den. Anlie­ger wer­den gebe­ten, ihre Fahr­zeu­ge recht­zei­tig außer­halb der Bau­stel­le abzu­stel­len. Info: www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr.

Zep­pe­lin­stra­ße ab Don­ners­tag gesperrt

In der Zep­pe­lin­stra­ße kommt es von Don­ners­tag, 8. Okto­ber, bis vor­aus­sicht­lich Sams­tag, 31. Okto­ber, zwi­schen Röthel­heim­gra­ben und Memel­stra­ße zu einer Voll­sper­rung. Wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt mit­teilt, fin­den dort u.a. Instand­set­zungs­ar­bei­ten an der Strom­lei­tung statt. Info: www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr.

Sper­rung in der Glei­wit­zer Stra­ße

In der Glei­wit­zer Stra­ße kommt es von Mon­tag, 12. Okto­ber, bis Frei­tag, 23. Okto­ber, auf Höhe der Haus­num­mer 6 zu einer Voll­sper­rung. Wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt­ver­wal­tung infor­miert, fin­den in dem Bereich zwi­schen Geb­bert- und Hart­mann­stra­ße Arbei­ten am Kanal statt.