Land­kreis Kulm­bach gibt Sport­hal­len für Ver­eins­nut­zung frei

Wie ange­kün­digt kann ab Mit­te Okto­ber (43. Kalen­der­wo­che) der Trai­nings- und Wett­kampf­be­trieb der Ver­ei­ne wie­der in den Sport­hal­len des Land­krei­ses Kulm­bach statt­fin­den.

Die Coro­na-Pan­de­mie erfor­der­te auch im Bereich der Sport­hal­len­nut­zung eini­ge Anpas­sun­gen. So wur­den gemein­sam mit dem Gesund­heits­amt die not­wen­di­gen Rah­men­be­din­gun­gen für den Ver­eins­sport in den Hal­len erar­bei­tet. Ins­be­son­de­re der regel­mä­ßi­ge voll­stän­di­ge Luft­aus­tausch und die den Vor­ga­ben des Infek­ti­ons­schut­zes ange­pass­te Nut­zung von Umklei­den und Sani­tär­an­la­gen muss­ten sicher­ge­stellt wer­den.

Trotz der erfor­der­li­chen ein­stün­di­gen Lüf­tungs­pau­se zwi­schen den Sport­ein­hei­ten konn­ten allen bis­he­ri­gen und wei­ter­hin am Hal­len­trai­ning inter­es­sier­ten Nut­zern ange­mes­se­ne Trai­nings­zei­ten zuge­wie­sen wer­den. In den Mehr­fach-Turn­hal­len ist auch wei­ter­hin ein Par­al­lel­be­trieb ver­schie­de­ner Ver­ei­ne oder Grup­pen mög­lich. Um den Begeg­nungs­ver­kehr in die­sen Fäl­len zu mini­mie­ren, wer­den den Nut­zern neben den Hal­len­tei­len auch bestimm­te Umklei­de­räu­me zuge­wie­sen. Aus Vor­sor­ge- und Sicher­heits­grün­den besteht zudem die Pflicht, im gesam­ten Gebäu­de und jeder­zeit eine geeig­ne­te Mund-Nasen-Bedeckung zu tra­gen, außer bei der Trai­nings­ak­ti­vi­tät.

Um die dar­ge­stell­ten Vor­ga­ben umzu­set­zen, wird mit den Betei­lig­ten eine ent­spre­chen­de Nut­zungs­ver­ein­ba­rung geschlos­sen. Dane­ben sind die Ver­ei­ne nach der 7. Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung wei­ter­hin ver­pflich­tet, dem Trai­nings­be­trieb der jewei­li­gen Sport­art und dem Stand­ort ange­pass­te kon­kre­te Hygie­nekon­zep­te auf der Grund­la­ge des Baye­ri­schen Rah­men­hy­gie­nekon­zep­tes Sport vor­zu­hal­ten.

Zuschau­er sind grund­sätz­lich nur bei Wett­kämp­fen zuge­las­sen. Ob und wie vie­le Zuschau­er Ein­lass fin­den kön­nen, ist von der jewei­li­gen Hal­len­si­tua­ti­on und Sport­art abhän­gig.