Bam­ber­ger Bas­ket­ball GmbH: Joa­nic Grütt­ner-Bacoul unter­schreibt Ver­trag bis Sai­son­ende

symbolbild basketball

Joa­nic Grütt­ner-Bacoul kom­plet­tiert den Bam­ber­ger Kader für die anste­hen­de Spiel­zeit. Der 25-Jäh­ri­ge Deutsch-Fran­zo­se ist bereits seit eini­gen Wochen in Bam­berg und hat hier sei­ne Reha­maß­nah­men nach sei­nem Mit­tel­fuß­bruch absol­viert und abge­schlos­sen. Der Ver­trag des ehe­ma­li­gen Göt­tin­gers (2016–2019) und Bay­reu­thers (2019–2020) läuft vom 1. Okto­ber bis Sai­son­ende.

Johan Roi­jak­kers: „Es ist gut einen zusätz­li­chen Spie­ler zur Ver­fü­gung zu haben. Joa­nic weiß genau, was ich von ihm erwar­te. Er hat sei­ne Ver­let­zung voll­stän­dig aus­ku­riert und ist 100%ig belast­bar. Das hilft uns enorm, ihn schnell zu inte­grie­ren.“

Joa­nic Grütt­ner Bacoul: „Ich freue mich auf die Chan­ce. Ich füh­le mich gut. Der Trai­ner weiß genau, was er von mir bekommt: Ein­satz, Kampf, Lei­den­schaft – und das in jeder Trai­nings­ein­heit und in jedem Spiel.“

Joa­nic Grütt­ner-Bacoul lern­te das Bas­ket­ball­spie­len beim TuS Lich­ter­fel­de in Ber­lin. Über Sci­ence City Jena, RSV Ein­tracht Tel­tow-Klein­mach­now-Stahns­dorf und die TG Würz­burg kam er schließ­lich 2016 zur BG Göt­tin­gen. Dort stand er in drei Jah­ren ins­ge­samt 78 Mal auf dem Bun­des­li­ga­par­kett. Letz­te Sai­son wech­sel­te er zu medi bay­reuth, für die er elf BBL- und zehn FIBA Euro­pe Cup-Par­tien absol­vier­te, ehe ein Mit­tel­fuß­bruch die Sai­son für ihn been­de­te.