Hal­lern­dorf: Ster­nen­wan­de­rung zum Kreuz­berg der Ü55 Grup­pe der EVG

Mitglieder der EVG bei ihrer Sternenwanderung / Foto: Privat

Mit­glie­der der EVG bei ihrer Ster­nen­wan­de­rung / Foto: Pri­vat

Aus West, Süd und Nord star­te­ten die Kol­le­gin­nen, Kol­le­gen und Rent­ner der Ü55 Grup­pe der Eisen­bah­ner von der Eisen­bahn Ver­kehrs Gewerk­schaft ihre Wan­de­rung.
Zwi­schen 5 und 9 km absol­vier­ten die Mit­glie­der bei som­mer­li­chen Wet­ter ihre Tour zum Ritt­may­er Kel­ler am Kreuz­berg.
Nach lan­ger Pau­se durch Coro­na woll­te man der Ü55 Grup­pe wie­der ein Event anbie­ten und das wur­de gut genutzt, nach den Hygie­ni­schen Vor­ga­ben.
Mit einem Zwi­schen­stop zum Tan­ken( Hop­fen­blü­ten­tee mit Bre­zen) wur­den gereicht, gin­gen die letz­ten km im Tem­po zum Ziel.
Dort folg­ten Infor­ma­tio­nen von dem Tags zuvor abge­schlos­se­nen Tarif­ver­hand­lun­gen durch Vor­sit­zen­den des Orts­vor­stan­des Klaus Obst.
durch die Coro­na Mona­te woll­te man für die Beschäf­tig­ten im Bahn­kon­zern Sicher­heit ver­mit­teln. Der Tarif­ab­schluss zeig­te Soli­da­ri­tät, den man konn­te errei­chen das bis 31.12.2023 kei­ne betriebs­be­ding­ten Kün­di­gun­gen aus­ge­spro­chen wer­den. Wei­ter wer­den jähr­lich 18000 neue Mit­ar­bei­ter ein­ge­stellt, das auch bis 2023. Trotz der schlech­ten wirt­schaft­li­chen Lage des Bahn­kon­zerns hat man dazu eine mini­ma­le Ent­gel­t­er­hö­hung on 1,5 % erreicht. Hier konn­te man dann auch erken­nen nach dem bis­he­ri­gen Feed­back das die Eisen­bah­ner soli­da­risch unter­wegs sind, da lebt der Slo­gan ” Wir leben Gemein­schaft” Mit anschlie­ßen­der guter Bewir­tung des Wirt Stef­fen Ramer konn­te man sich aus­tau­schen, dis­ku­tie­ren in der Run­de.
Obst Klaus bedank­te sich dann noch bei Jür­gen Kraus und sei­nem Team beim Senio­ren­be­auf­trag­ten in Forch­heim für die Tank­stel­le und wünsch­te wei­ter vor allem Gesund­heit und auf ein bal­di­ges Wie­der­se­hen