Kon­zert im Bay­reu­ther ZEN­TRUM mit Dani­el Erd­manns “Vel­vet Revo­lu­ti­on”

„Ich möch­te nach etwas Neu­em suchen“, sag­te Dani­el Erd­mann 2016 der ZEIT, „wie es der Jazz schon immer gemacht hat. Aber mit die­ser Band, mit die­sem Sound ver­su­che ich das auf eine sanf­te Wei­se.” Vel­vet Revo­lu­ti­on – Revo­lu­ti­on aus Samt – ist für Erd­manns Trio damit der pas­sen­de Name. Und Neu­es hat der Wolfs­bur­ger wirk­lich im Ange­bot: Inten­si­ve Musik, die gleich­zei­tig ruhig und leben­dig klingt. Eine span­nen­de, unge­wöhn­li­che Beset­zung aus Saxo­phon, Gei­ge und glocki­gem Vibra­fon. Ein inter­na­tio­na­les Team aus drei euro­päi­schen Län­dern.

Jim Hart – Eng­län­der und mehr­fa­cher Gewin­ner des Bri­tish Jazz Awards – expe­ri­men­tiert am Schlag­zeug mit west­afri­ka­ni­schen Rhyth­men. Der Fran­zo­se Theo Cec­cal­di erweist sich als Teu­fels­gei­ger, der den wil­den Ritt über alle vier Sai­ten genau­so beherrscht wie lan­ge, melan­cho­li­sche Bögen. Erd­mann selbst nutzt Rup­pig­keit als Stil­mit­tel: Mit sei­nem abge­hack­ten Saxo­phon-Spiel erzeugt er eine inten­si­ve Dyna­mik, die tief unter die Haut geht.

Musi­ka­lisch ist Dani­el Erd­mann in Washing­ton, Ber­lin und Paris geprägt wor­den, hat auch viel mit afri­ka­ni­schen Kol­le­gen gespielt. Aus die­sem gro­ßen Erfah­rungs­schatz kann er heu­te schöp­fen. Mit sei­ner Musik begei­stert Erd­mann Publi­kum wie Kri­ti­ker und hat meh­re­re Auf­nah­men ein­ge­spielt. Kon­zert­rei­sen führ­ten ihn durch Euro­pa, Asi­en und Ame­ri­ka.

Bei uns in Bay­reuth war der Saxo­pho­nist schon mit Aki Taka­se zu Gast. Jetzt kommt er mit Vel­vet Revo­lu­ti­on und dem neu­en Album „Won’t Put No Flag Out“. Alle Songs dar­auf hat Erd­mann selbst geschrie­ben. Sti­li­stisch reicht die Span­ne vom Bach-Cho­ral über West­afri­ka und euro­päi­sche Kunst­mu­sik bis zum Blues.

Die „sam­te­ne Revo­lu­ti­on“ ist vie­len noch aus dem Jahr 1989 ein Begriff: So nann­ten die Tsche­chen den gewalt­frei­en Über­gang ihres Lan­des vom Sozia­lis­mus zur Demo­kra­tie. Poli­ti­sche Zita­te wie die­ses tau­chen bei Erd­mann immer wie­der auf, in Band­na­men und Song­ti­teln. So fügt er sei­ner Musik eine zusätz­li­che Ebe­ne hin­zu.

Dani­el Erd­manns “Vel­vet Revo­lu­ti­on”

  • Fr. 02. Okto­ber 2020
  • 20:30 Uhr
  • Das Zen­trum, Bay­reuth