Poli­zei­be­richt ERH vom 25.09.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt vom 25.09.2020

Erlan­gen. Auch wenn ein 65-jäh­ri­ger Laden­dieb nur gerin­ge Beu­te mach­te, war sein Vor­ge­hen doch sehr dreist. Der Mann aus dem Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ent­wen­det am Diens­tag in einem Super­markt in Erlan­gen eine Dose Bier und schüt­te­te den Inhalt in einen Abfall­ei­mer. Anschlie­ßend warf der Mann die lee­re Dose in den Pfandau­to­ma­ten. Mit dem Pfand-Bon ging er zur Kas­se und löste die­sen beim Bezah­len sei­nes Ein­kau­fes ein, um sich dadurch ein paar Cent zu spa­ren. Sei­ne Rech­nung mach­te der 65-Jäh­ri­ge jedoch ohne die Auf­merk­sam­keit zwei­er Mit­ar­bei­ter, die ihn bei sei­ner Tat beob­ach­tet hat­ten und schließ­lich die Poli­zei ver­stän­dig­ten.

Erlan­gen. Am Diens­tag zwi­schen 14 Uhr und 15:15 Uhr ent­wen­de­ten bis­lang Unbe­kann­te in der Raths­ber­ger Stra­ße ein Elek­tro­fahr­rad imWert von meh­re­ren Tau­send Euro.Die Eigen­tü­me­rin des Rades stell­te ihr Gefährt in der Raths­ber­ger Stra­ße gegen­über dem dor­ti­gen Senio­ren­wohn­heim ab und ver­sperr­te es. Als sie nach eini­ger Zeit zurück­kehr­te, war ihr Elek­tro­fahr­rad ver­schwun­den. Bedau­er­li­cher­wei­se hat­te die Dame eine Tasche an ihrem Rad zurück­ge­las­sen in der sich ihr Porte­mon­naie­mit samt ihrer Aus­weis­pa­pie­re befand.Die Poli­zei sucht nach Zeu­gen, die Hin­wei­se zur Klä­rung des Dieb­stahls geben kön­nen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–114 ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land vom 25.09.2020

Bai­ers­dorf. Am 24.09.20, im Zeit­raum von 13:30 Uhr bis 14:10 Uhr wur­de ein Pkw, der auf dem Wan­der­park­platz Rote Mar­ter ent­lang der Kreis­stra­ße 5 park­te, auf­ge­bro­chen. Dabei schlug ein unbe­kann­ter Täter die Fah­rer­schei­be des roten VW Polo ein und ent­wen­de­te die im Pkw befind­li­che Geld­bör­se des Geschä­dig­ten. Der Sach­scha­den beläuft sich auf rund 400 Euro. Bei sach­dien­li­chen Hin­wei­sen wen­den Sie sich bit­te an die PI Erlan­gen-Land.

Baiersdorf/​Spardorf. Am 22.09.20, im Zeit­raum von 07.55 Uhr bis 15.45 Uhr wur­de ein Mou­tain­bike der Mar­ke Streetham­mer am Fahr­rad­ab­stell­platz des Emil-von-Beh­ring Gym­na­si­ums in Spar­dorf ent­wen­det. Das Fahr­rad war mit einem Spi­ral­schloss gesi­chert. Der Zeit­wert des Fahr­rads beträgt ca. 100 Euro. Zwei wei­te­re Fahr­rä­der­wur­den in der Zeit vom 23.09.20 bis 24.09.20 vom Schul­ge­län­de der Mit­tel­schu­le in Bai­ers­dorf gestoh­len. Dabei han­del­te es sich um zwei wei­ße Damen­rä­der jeweils der Mar­ke Bulls. Die­se Räder waren anein­an­der geket­tet. Zeu­gen, die die Dieb­stäh­le der Fahr­rä­der beob­ach­tet haben oder son­sti­ge Hin­wei­se auf einen Täter oder den Auf­ent­halts­ort der Fahr­rä­der geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09131 / 760–514 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu set­zen.

Ecken­tal-Eschen­au. Am Don­ners­tag, gegen Mit­tag, fuhr eine 52-Jäh­ri­ge auf­grund medi­zi­ni­scher Pro­ble­me gera­de­aus durch eine Hecke in ein Grund­stücks und kam im Gar­ten zum Ste­hen. Gar­ten­zaun und Hecke wur­den dadurch in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Durch die Feu­er­wehr wur­de die Frau aus dem Pkw­ge­bor­gen. Da es sich bei dem Fahr­zeug um ein Elek­tro­au­to han­del­te, muss­te mit beson­de­rer Vor­sicht agiert werden.Die Frau wur­de wegen­der gesund­heit­li­chen Ange­le­gen­heit in ein Kran­ken­haus gebracht, anson­sten blieb sie auf­grund der Unfall­fol­gen augen­schein­lich unver­letzt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach vom 25.09.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 25.09.2020

Adels­dorf. Am Don­ners­tag­mor­gen befuhr ein 18-jäh­ri­ger Mann die Stra­ße zwi­schen Schwein­bach und Aisch. Kurz vor dem Orts­ein­gang Aisch ver­lor erin einer Links­kur­ve­au­f­grund nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit die Kon­trol­le über sein Fahr­zeug, geriet ins Schleu­dern, rutsch­te in das und wur­de durch den Auf­prall im Stra­ßen­gra­ben wie­der auf die Fahr­bahn zurück gewor­fen. Der Fah­rer blieb unver­letzt, das Fahr­zeug ist ein Total­scha­den.