Forch­heim: Lisa Badum als Grü­ne Direkt­kan­di­da­tin für die Bun­des­tags­wahl 2021 nomi­niert – “Grü­ne als Game-Chan­ger”

Lisa Badum zur Direkt­kan­di­da­tin gewählt / Foto: Lena Knau­er

Deut­li­che Mehr­heit für Lisa Badum / Foto: Lena Knau­er

GRÜ­NE ALS GAME-CHAN­GER
Lisa Badum als Grü­ne Direkt­kan­di­da­tin für die Bun­des­tags­wahl 2021 nomi­niert
Bei der gest­ri­gen Auf­stel­lungs­ver­samm­lung der Grü­nen im Wahl­kreis 236 Bamberg/​Forchheim wur­de Lisa Badum erneut als Direkt­kan­di­da­tin für die Bun­des­tags­wahl im Sep­tem­ber 2021 nomi­niert. Die Forch­hei­me­rin, die seit 2017 die Regi­on im Bun­des­tag ver­tritt, wur­de mit sehr deut­li­cher Mehr­heit bestä­tigt. Bam­bergs Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp, der gemein­sam mit der Stadt­rä­tin Tama­ra Pruch­now die Ver­samm­lung mode­rier­te, gra­tu­lier­te der sicht­lich gerühr­ten Badum: „Ich freue mich über Lisas Nomi­nie­rung. Ihr Ein­satz im Bun­des­tag hat Bam­berg gut­ge­tan und ich habe kei­nen Zwei­fel dar­an, dass sie für einen ener­gi­schen Wahl­kampf bereit ist.” Ein Ein­druck, den auch Ursu­la Sowa bestä­tig­te.
Die kli­ma­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Grü­nen Bun­des­tags­frak­ti­on for­mu­lier­te in ihrer Rede ihre Moti­va­ti­on: „Wir Grü­ne sind der Game-Chan­ger im näch­sten Jahr. Von Kli­ma- bis Asyl­po­li­tik – es wird ent­schei­dend sein, wie weit wir mit unse­ren grü­nen Kon­zep­ten über­zeu­gen kön­nen. Nur wenn wir unser ober­frän­ki­sches Man­dat ver­tei­di­gen und unse­re Sit­ze in Ber­lin aus­bau­en, kann es uns gelin­gen Kli­ma­schutz effek­tiv vor­an­zu­brin­gen und Lösun­gen für die drän­gen­den sozia­len und gesell­schaft­li­chen Fra­gen ver­ant­wort­lich zu gestal­ten.”
Bar­ba­ra Pon­e­leit, Forch­hei­mer Kreis­rä­tin und drit­te Land­rä­tin, freu­te sich mit Lisa Badum: „Wir als Forch­hei­me­rin­nen und Forch­hei­mer sind stolz, unse­re Lisa wie­der ins Ren­nen schicken zu kön­nen.” Und Luca Rosen­hei­mer, neu gewähl­ter Vor­sit­zen­der des Kreis­ver­bands Bam­berg-Land, fügt hin­zu: „Die Zusam­men­ar­beit mit Lisa war bis­her sehr erfolg­reich, ich freue mich des­halb auf einen Wahl­kampf für mehr Kli­ma­schutz, Femi­nis­mus und Wald­schutz.”