SV Frens­dorf gg. SV 67 Wein­berg II – Spiel­be­richt vom 20.09.2020

Symbol-Bild Fussball

Die ersten 3 Punk­te nach Start blei­ben am Fails­berg

Am Sonn­tag den 20.09.2020 war es end­lich wie­der soweit, die Rück­run­de begann. Zu Gast war die 2. Damen­mann­schaft des SV Wein­berg. Zu Beginn war erst ein­mal Abta­sten ange­sagt, um den Geg­ner ein­schät­zen zu kön­nen. Nach eini­gen her­aus gespiel­ten Chan­cen der Heim­elf, die nicht genutzt wer­den konn­ten, fan­den die Gäste bes­ser ins Spiel. Ab die­sem Zeit­punkt wur­de das Spiel aus­ge­gli­che­ner. Es war ein sehr inten­si­ves Spiel für bei­de Mann­schaf­ten mit vie­len Zwei­kämp­fen. Mit einem 0:0 ging es in die Pau­se.

Kurz nach Wie­der­an­pfiff war der SVF ganz nahe am Füh­rungs­tref­fer. In der 50. Spiel­mi­nu­te häm­mer­te Anna-Lena Hader­lein das Leder ans Alu­mi­ni­um. Die Damen des SVF wur­den ab der 70. Minu­te durch eine Rote Kar­te für Tor­hü­te­rin Lena Eich­fel­der geschwächt. Ab da musst man sich dann in Unter­zahl gegen wei­ter kämp­fen­de Wein­ber­ge­rin­nen zur Wehr setz­ten. In der Nach­spiel­zeit warf die Heim­elf noch ein­mal alles nach vor­ne. Ein Abschlag von End­res, wur­de durch Lech­ner auf Hader­lein ver­län­gert. Letz­te­re Kämpf­te sich durch 2 Wein­ber­ge­rin­nen durch und spit­ze im Fal­len den Ball an der Kee­pe­rin vor­bei in die Maschen! Kurz danach wur­de das Spiel abge­pfif­fen, was die ersten 3 hart erkämpf­ten Punk­te für die Fails­berg Damen bedeu­te­te.

Kath­rin Litz, SV Frens­dorf