Spit­zen­ver­tre­ter des Hand­werks besu­chen Bay­reu­ther Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann

Logo HWK Oberfranken
Zu seinem Einzug ins Landratsamt als neuer Chef erhielt Landrat Wiedemann vom Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, Brot, Salz und Münzen. Im Bild von links: HWK Präsident Zimmer, Kreishandwerksmeister Engelbrecht, Frau Mönch, Landrat Wiedemann, Herr Sünkel, Geschäftsführer Beck

Zu sei­nem Ein­zug ins Land­rats­amt als neu­er Chef erhielt Land­rat Wie­de­mann vom Prä­si­den­ten der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Tho­mas Zim­mer, Brot, Salz und Mün­zen. Im Bild von links: HWK Prä­si­dent Zim­mer, Kreis­hand­werks­mei­ster Engel­brecht, Frau Mönch, Land­rat Wie­de­mann, Herr Sün­kel, Geschäfts­füh­rer Beck. Foto: HWK

Zu einem ersten Gedan­ken­aus­tausch tra­fen sich am 17.09.2020 der Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Tho­mas Zim­mer, der Geschäfts­füh­rer der Hand­werks­kam­mer, Rai­ner Beck, und der Kreis­hand­werks­mei­ster Peter Engel­brecht im Land­rats­amt bei Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann und sei­nen bei­den Wirt­schafts­för­de­rern Jana-Lisa Mönch und Georg Sün­kel. The­men waren u. a. die aktu­el­le Hand­werks­kon­junk­tur und die Berufs­aus­bil­dung im Hand­werks­be­reich. Land­rat Wie­de­mann sieht das Hand­werk als wich­ti­gen Sta­bi­li­täts­fak­tor für den Bay­reu­ther Wirt­schafts­raum, was in der gegen­wär­ti­gen Coro­na-Kri­se ein­mal mehr deut­lich wird. Die Gesprä­che mit dem Hand­werk will Wie­de­mann bei einem Infor­ma­ti­ons­be­such des Kom­pe­tenz­zen­trums Digi­ta­les Hand­werk (KDH) in Bay­reuth und mit einer Dis­kus­si­ons­run­de mit den Ober­mei­stern der Kreis­hand­wer­ker­schaft Bay­reuth fort­set­zen.