Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb zeich­ne­te die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner der Akti­on „Stadt­ra­deln“ aus

„Ein gran­dio­ses Ergeb­nis!“

1. Landrat Johann Kalb zeichnet die Gewinnerinnen und Gewinner aus. Foto: LRA Bamberg

1. Land­rat Johann Kalb zeich­net die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner aus. Foto: LRA Bam­berg

Der Land­kreis Bam­berg ist nicht nur eine fahr­rad­freund­li­che, son­dern auch eine radak­ti­ve Regi­on. Im Rah­men der bun­des­wei­ten Akti­on „Stadt­ra­deln“ über­reich­te Land­rat Johann Kalb am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag den Gewin­ne­rin­nen und Gewin­nern des Land­krei­ses Bam­berg Urkun­den und attrak­ti­ve Prei­se: „Das Ergeb­nis kann sich wirk­lich sehen las­sen!“.

Im Akti­ons­zeit­raum vom 15. Juni bis 5. Juli sam­mel­ten 1.687 Land­kreis­be­woh­ner gemein­sam 477.708 km. Im Ver­gleich zum Jahr 2019 haben sich Teil­neh­mer­zahl (711) und gefah­re­ne Kilo­me­ter (180.500 km) erheb­lich gestei­gert. Ins­ge­samt wur­den so im Land­kreis Bam­berg 70.223 kg CO2 ein­ge­spart. Land­rat Johann Kalb: „Das ist wirk­lich ein gran­dio­ses Ergeb­nis! Zu Recht belegt der Land­kreis Bam­berg Platz 4 bei den baye­ri­schen Land­krei­sen.“

In der Kate­go­rie „Radak­tiv­stes Team“ hat­te die Stadt Schlüsselfeld/​RSV Con­cordia Elsen­dorf die Nase vorn: 114 Rad­le­rin­nen und Rad­ler kamen auf 38.901,9 km und spar­ten so 5.718 kg CO2 ein. Das Team mit den aktiv­sten Radeln­den waren die „ART-Rad­ler-Bau­nach“. Die drei Teil­neh­mer kamen auf 1.307,7 km und 192 kg ein­ge­spar­tem CO2 pro Radeln­dem. Als beste Ein­zel­rad­le­rin wur­de Rena­te Hegen­wald vom Team Mes­sing­schla­ger (Bau­nach) mit 1.729,2 km aus­ge­zeich­net. Der männ­li­che Ein­zel­rad­ler kommt auch 2020 aus dem Team der Gemein­de Alten­dorf: Edu­ard Tisch­ler erra­del­te 2.235,4 km.

Mit dem Radellöwen durch den Land­kreis

Die­ses Jahr gab es erst­mals den Son­der­wett­be­werb „Radellöwe“. Jeden Tag wur­de ein Hin­weis im Foto-Blog des „Radellöwen“ sowie in Face­book mit einem klei­nen Rät­sel-Hin­weis zum Ort an dem das Foto mit dem Plüsch­tier-Löwen ent­stan­den ist. Die Radeln­den soll­ten am Bild erken­nen bzw. mit Hil­fe des Text­hin­wei­ses her­aus­fin­den, wel­chen Ort der Radellöwe besucht hat. Anschlie­ßend galt es, inner­halb des Akti­ons­zeit­rau­mes selbst hin­zu­ra­deln und vor Ort ein „Beweis­bild“ zu machen.

Unter allen Ein­sen­dun­gen wur­den fol­gen­de Gewin­ner per Los ermit­telt:

  • Anne­ke Kai­ser, Team Gemein­de Pett­stadt
  • Brit­ta Kai­ser, Team Gemein­de Pett­stadt
  • Cori­na Mül­ler, Team Gemein­de Ste­gau­rach
  • Mari­an­ne Fries­ner, Team Hirschai­der Senio­ren radeln
  • Maria Stei­ner, Team Mem­mels­dorf
  • Mar­ti­na Land­graf, Land­rats­amt Bam­berg
  • Rena­te Prinz, Team Hirschai­der Senio­ren radeln
  • Sil­ke Bot­t­ler, Kita St. Oswald Bau­nach
  • Ron­ny Huett­ner, Team Green
  • Ste­fan Dre­scher, Team Markt Bur­ge­brach – MIT­EIN­AN­DER EINS

Die Gewin­ner dür­fen sich über ein „Schlem­mer­kist­la“ der Regio­nal­kam­pa­gne freu­en.

Land­rat Kalb bedank­te sich bei allen Part­nern und För­de­rer des „Stadt­ra­delns“ im Land­kreis Bam­berg: „Dank Ihrer Unter­stüt­zung kön­nen wir Jahr für Jahr Teil die­ser tol­len Akti­on sein und attrak­ti­ve Prei­se an die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner ver­ge­ben. Natür­lich wer­den wir auch im Jahr 2021 im Rah­men der Akti­on ‚Stadt­ra­deln‘ wie­der kräf­tig in die Peda­le tre­ten und so der Fahr­rad­kul­tur im Land­kreis Bam­berg wei­ter­hin ordent­lich Rücken­wind ver­lei­hen.“