Bay­Wa Stif­tung ermög­licht 20 neue Deutsch­land­sti­pen­di­en an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Symbolbild Bildung

Zum Win­ter­se­me­ster 2020/2021 wird es neben den bereits exi­stie­ren­den 36 Deutsch­land­sti­pen­di­en 20 wei­te­re an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth geben: Die Bay­Wa Stif­tung unter­stützt 20 Sti­pen­dia­ten spe­zi­ell in den Berei­chen Ernäh­rung und erneu­er­ba­re Ener­gien im Rah­men eines Deutsch­land­sti­pen­di­ums.

Das Deutsch­land­sti­pen­di­um för­dert seit dem Som­mer­se­me­ster 2011 Stu­die­ren­de sowie Stu­di­en­an­fän­ge­rin­nen und Stu­di­en­an­fän­ger, deren Wer­de­gang her­aus­ra­gen­de Lei­stun­gen in Stu­di­um und Beruf erwar­ten lässt. Sie erhal­ten 300,- Euro monat­lich – die Hälf­te vom Bund und die ande­re Hälf­te von pri­va­ten Stif­tern. Ein sol­cher Stif­ter ist jetzt die Bay­Wa Stif­tung mit Sitz in Mün­chen. „Wir wol­len jun­ge Men­schen nach besten Kräf­ten unter­stüt­zen – denn sie gestal­ten unse­re Zukunft“, erklärt Maria Thon, Geschäfts­füh­re­rin der Bay­Wa Stif­tung das Enga­ge­ment an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. „Durch das Sti­pen­di­um kön­nen sich die Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten stär­ker auf ihr Stu­di­um kon­zen­trie­ren und sich Zeit für sozia­les Enga­ge­ment neh­men. So ist es mög­lich, ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te und enga­gier­te jun­ge Men­schen für unse­re Gesell­schaft zu för­dern. Mit der Ver­ga­be von 20 Sti­pen­di­en an die Bay­reu­ther Stu­die­ren­den ist die Bay­Wa Stif­tung der größ­te Deutsch­land­sti­pen­di­en­ge­ber an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Ins­ge­samt ver­gibt die Bil­dungs­stif­tung 220 Sti­pen­di­en im Jahr. Auf­ga­be der Stif­tung ist die För­de­rung von Bil­dungs­pro­jek­ten in den Berei­chen gesun­de Ernäh­rung und erneu­er­ba­re Ener­gien“, sagt Maria Thon.

Die Aus­wahl der Sti­pen­dia­ten und Abwick­lung der Sti­pen­di­en liegt bei der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. „Wich­tig ist uns dabei auch das gesell­schaft­li­che Enga­ge­ment unse­rer mitt­ler­wei­le fast 240 aktu­el­len und ehe­ma­li­gen Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten“, sagt Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble. Die Sti­pen­dia­ten betreu­en und unter­rich­ten jün­ge­re Seme­ster, neh­men an anspruchs­vol­len inter­na­tio­na­len Wett­be­wer­ben für Stu­die­ren­de teil oder arbei­ten als wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kräf­te. Außer­halb der Uni­ver­si­tät orga­ni­sie­ren sie z.B. Jugend­frei­zei­ten für Kir­che und Pfad­fin­der, lei­ten einen Posau­nen­chor oder unter­rich­ten Müt­ter von Migra­ti­ons­kin­dern in Deutsch. „Dem span­nen­den Spek­trum ihrer Fach­dis­zi­pli­nen ent­spre­chend, ver­fol­gen alle ganz unter­schied­li­che Zie­le, denen sie mit Hil­fe des Deutsch­land­sti­pen­di­ums einen wich­ti­gen Schritt näher kom­men. Ohne groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung wie die der Bay­Wa Stif­tung wäre das nicht mög­lich“, sagt Lei­ble aner­ken­nend und fügt an: „Wir wün­schen uns, dass die­ses Enga­ge­ment Vor­bild ist für wei­te­re Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen, sich mit Deutsch­land­sti­pen­di­en an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth zu enga­gie­ren.“

Wer kann sich bewer­ben? Bewer­ben kön­nen sich Stu­die­ren­de, die zum Zeit­punkt der Sti­pen­di­en­aus­zah­lung an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth imma­tri­ku­liert sind. Damit kön­nen sich also auch Abitu­ri­en­tin­nen und Abitu­ri­en­ten sowie ange­hen­de Master­stu­die­ren­de ande­rer Hoch­schu­len bewer­ben. Neben den bis­her erbrach­ten Lei­stun­gen wer­den ins­be­son­de­re der bis­he­ri­ge per­sön­li­che Wer­de­gang, sozia­le und fami­liä­re Umstän­de, gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment sowie Aus­zeich­nun­gen berück­sich­tigt.

Wie und wie lan­ge wird geför­dert? Die För­de­rung wird in der Regel für zwei Seme­ster bewil­ligt und kann im Rah­men der Regel­stu­di­en­zeit ver­län­gert wer­den (für die Ver­län­ge­rung ist eine erneu­te Bewer­bung erfor­der­lich). Die Sti­pen­di­en wer­den als Zuschuss gewährt, der nicht zurück­be­zahlt wer­den muss. Vor­aus­set­zung für eine För­de­rung ist die Imma­tri­ku­la­ti­on in einem Stu­di­en­gang an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Das Sti­pen­di­um ist ein­kom­mens­un­ab­hän­gig und mit der För­de­rung durch das BAföG kom­bi­nier­bar. Die Sti­pen­di­en wer­den je nach Fach­be­reich in unter­schied­li­cher Anzahl ver­ge­ben.

Details dazu hier: www​.deutsch​land​sti​pen​di​um​.uni​-bay​reuth​.de.