Bay­reuth: Brand­stif­tung an Fahr­zeug im Bereich des Grü­nen Hügels/​Schießhaus

Symbolbild Polizei

BAY­REUTH. Wegen Brand­stif­tung an einem gepark­ten Auto in der Nacht von Mitt­woch zum Don­ners­tag im Bereich Grü­ner Hügel/​Schießhaus ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth.

Gegen 0.15 Uhr mel­de­ten Zeu­gen bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le Bay­reuth-Kulm­bach und über den Poli­zei­not­ruf ein bren­nen­des Auto in der Elsa­stra­ße in Bay­reuth. Bei Ein­tref­fen der ersten Ein­satz­kräf­te stand der gepark­te BMW im vor­de­ren Bereich bereits in Voll­brand. Trotz schnel­lem Ein­tref­fen der Feu­er­wehr brann­ten der Motor­raum und Tei­le des Innen­raums aus. Durch die Flam­men wur­de zudem ein wei­te­res Auto, das neben dem BMW park­te, beschä­digt. Der Sach­scha­den dürf­te, nach ersten Schät­zun­gen, bei min­de­stens 20.000 Euro lie­gen.

Nach ersten Ermitt­lungs­maß­nah­men durch die Brand­fahn­der der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth, ist der­zeit von Brand­stif­tung als Ursa­che des Feu­ers aus­zu­ge­hen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.