Chan­ce auf Deut­schen Enga­ge­ment­preis: Mem­mels­dor­fer Senio­ren­rik­scha der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim nomi­niert für den Publi­kums­preis

Senio­ren-Rik­scha der Dia­ko­nie hat Chan­ce auf Preis / Foto: Dia­ko­nie

Online-Abstim­mung gestar­tet 

Die Mem­mels­dor­fer Senio­ren­rik­scha der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim ist im Ren­nen um den mit 10.000 Euro dotier­ten Publi­kums­preis des Deut­schen Enga­ge­ment­prei­ses 2020. Vom 15. Sep­tem­ber bis 27. Okto­ber kann unter www​.deut​scher​-enga​ge​ment​preis​.de/​p​u​b​l​i​k​u​m​s​p​r​eis für das beson­de­re Pro­jekt abge­stimmt wer­den. Nomi­niert wur­de die Mem­mels­dor­fer Rik­scha von der Initia­ti­ve „Hel­den der Hei­mat Ober­fran­ken“ der Adal­bert-Raps-Stif­tung.

Mit dem beson­de­ren Fahr­zeug ist es den Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern des Senio­ren­zen­trums wie­der mög­lich, „den Wind in den Haa­ren zu spü­ren“, Aus­flü­ge zum nahe­ge­le­ge­nen Schloss See­hof zu unter­neh­men, Orte und Sta­tio­nen ihres Lebens im Umkreis von 10 Kilo­me­tern wie­der zu sehen, Ange­hö­ri­ge daheim zu besu­chen und sogar in Geschäf­te und Super­märk­te im Ort zu fah­ren und Ein­käu­fe zu erle­di­gen. In die Peda­le tre­ten Ehren­amt­li­che und gemein­sam genießt man die Natur, kommt ins Plau­dern und die älte­ren Men­schen erzäh­len vie­le Geschich­ten und Ereig­nis­se von frü­her.

Chan­ce auf bis zu 10.000 Euro Preis­geld

„Wir wür­den uns sehr freu­en, wenn uns mög­lichst vie­le Men­schen mit ihrer Stim­me beim Online-Voting unter­stüt­zen. Das Preis­geld wür­den wir in wei­te­re Pro­jek­te für unse­re Senio­ren und unse­re Ehren­amt­li­chen inve­stie­ren“, so Chri­sti­ne Heu­b­lein, die für die Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim das Senio­ren­zen­trum in Mem­mels­dorf lei­tet. „Jetzt schon ein herz­li­ches Dan­ke an alle, die für uns mit­ma­chen.“

Abge­stimmt wer­den kann ab sofort unter https://​www​.deut​scher​-enga​ge​ment​preis​.de/​p​u​b​l​i​k​u​m​s​p​r​eis. Über das Such­feld ist unter dem Stich­wort „Mem­mels­dor­fer Senio­ren­rik­scha“ das Pro­jekt der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim zu fin­den.

Bun­des­weit renom­mier­te Aus­zeich­nung

Das Enga­ge­ment der Ehren­amt­li­chen und für die älte­re Genera­ti­on bei der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim erfährt durch die Nomi­nie­rung eine wei­te­re hoch­ran­gi­ge Aner­ken­nung. Für den Dach­preis Deut­scher Enga­ge­ment­preis kön­nen aus­schließ­lich die Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger ande­rer Prei­se, die frei­wil­li­ges Enga­ge­ment in Deutsch­land aus­zeich­nen, nomi­niert wer­den. In die­sem Jahr wur­den die bun­des­weit 387 Nomi­nier­ten von 162 Aus­rich­tern von Prei­sen für bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment vor­ge­schla­gen. Der Deut­sche Enga­ge­ment­preis wür­digt das frei­wil­li­ge Enga­ge­ment von Men­schen und all jene, die die­ses Enga­ge­ment durch die Ver­lei­hung von Prei­sen unter­stüt­zen. Ziel ist es, die Aner­ken­nungs­kul­tur in Deutsch­land zu stär­ken und mehr Men­schen für frei­wil­li­ges Enga­ge­ment zu begei­stern.

Initia­tor und Trä­ger des seit 2009 ver­ge­be­nen Deut­schen Enga­ge­ment­prei­ses ist das Bünd­nis für Gemein­nüt­zig­keit, ein Zusam­men­schluss von gro­ßen Dach­ver­bän­den und unab­hän­gi­gen Orga­ni­sa­tio­nen des Drit­ten Sek­tors sowie von Exper­ten und Wis­sen­schaft­lern. För­de­rer sind das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend, die Deut­sche Fern­seh­lot­te­rie und die Deut­sche Bahn Stif­tung.