Bay­reuth: Fröh­li­ches Pup­pen­thea­ter in der Stadt­bi­blio­thek

BAY­REUTH – Die Stadt­bi­blio­thek im RW21 lädt am Diens­tag, 22. Sep­tem­ber, um 14.30 Uhr, zu einer Pup­pen­thea­ter-Auf­füh­rung in die Black Box des RW21 ein. Die Fröh­li­che Kin­der­büh­ne prä­sen­tiert das Stück „Wie der Kasch­ber und die Gretl das Wet­ter ret­te­ten“. Das zau­ber­haf­te Pup­pen­thea­ter über Nach­bar­schaft und ein funk­tio­nie­ren­des Mit­ein­an­der wur­de von Fran­zis­ka Fröh­lich und Sig­gi Michl geschrie­ben. Bei Kasch­bers zu Hau­se hat es schon ewig nicht mehr gereg­net. Alle Pflan­zen sind schon fast ver­trock­net und Gretl ist völ­lig ver­zwei­felt. Auf der Suche nach einer Lösung fällt dem Kasch­ber die Wet­ter­he­xe Quen­do­li­ne ein. Die weiß jedoch auch kei­nen Rat und schickt die bei­den zum Nach­barn in den Zau­ber­wald. Nur mit ihm gemein­sam, dem Zau­be­rer Dra­go­mir, kann es gelin­gen das rich­ti­ge Wet­ter her­bei­zu­zau­bern, doch die­ser ist in einen Zau­berer­tief­schlaf gefal­len. Kasch­ber und Gretl brau­chen nun die Hil­fe der Kin­der, da im Zau­ber­wald alles ein biss­chen anders ist als daheim.

Das Stück ist geeig­net für Kin­der ab drei Jah­ren. Es dau­ert etwa 50 Minu­ten, der Ein­tritt beträgt sie­ben Euro. Wegen der begrenz­ten Platz­an­zahl bit­tet die Stadt­bi­blio­thek um Anmel­dung unter der Tele­fon­num­mern 0921 507038–30 oder stadtbibliothek@​stadt.​bayreuth.​de bis spä­te­stens einen Tag vor der Auf­füh­rung. Bei frei­en Plät­zen haben auch Kurz­ent­schlos­se­ne noch die Mög­lich­keit teil­zu­neh­men. Vor­aus­set­zung ist die Auf­nah­me ihrer Kon­takt­da­ten. Um Beach­tung des Hygie­nekon­zep­tes sowie das Tra­gen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird gebe­ten. Die­se kann am Platz wie­der abge­nom­men wer­den.