Poli­zei­be­richt ERH vom 15.09.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt vom 15.09.2020

Diens­tag­nacht wur­de im Stadt­ge­biet ein 27-Jäh­ri­ger mit sei­nem Elek­trorol­ler von einer Poli­zei­strei­fe einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Bei der Über­prü­fung der Fahr­taug­lich­keitwur­de zurück­lie­gen­der Dro­gen­kon­sum fest­ge­stellt. Der Mann muss­te eine Blut­ent­nah­me­über sich erge­hen las­sen. Die Wei­ter­fahrt wur­de zudem unter­sagt. Oben­drein hat­te der Fah­rer noch Dro­gen dabei. Es wur­de eine Kleinst­men­ge Mari­hua­na beschlag­nahmt. Gegen den Erlan­ger wur­de ein Straf­ver­fah­ren nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ein­ge­lei­tet. Beim Nach­weis von ille­ga­len­Sub­stan­zen in der noch aus­ste­hen­den Blut­un­ter­su­chung, muss sich der 27-Jäh­ri­ge zudem nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz wegen Fah­rens unter Dro­gen­ein­fluss ver­ant­wor­ten.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land vom 15.09.2020

Mar­loff­stein-Adlitz. Am Mon­tag­nach­mit­tag fuh­ren zwei Fahr­rad­fah­rer im Abstand hin­ter­ein­an­der. Als die vor­aus­fah­ren­de 12-jäh­ri­ge Schü­le­rin nach links abbie­gen woll­te und des­halb brem­ste, bemerk­te dies ein 57-Jäh­ri­ger aus dem west­li­chen Land­kreis zu spät und woll­te sei­ner­seits durch eine Voll­brem­sung einen Unfall ver­hin­dern. Dies gelang ihm aller­dings nicht ganz, wodurch der stürz­te und dabei noch das Mäd­chen streif­te. Der Rad­fah­rer muss­te zur wei­te­ren Behand­lung in die Chir­ur­gie gebracht wer­den. Er erlitt leich­te­re Ver­let­zun­gen.

Möh­ren­dorf. Im Rah­men einer Ver­kehrs­kon­trol­lewe­gen einer ande­ren Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit wur­de die Fahr­erlaub­nis eines 25 Jah­re alten Fah­rers eines Pkw-Anhän­ger­ge­spanns von Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land über­prüft. Der Fah­rer konn­te nur die Fahr­erlaub­nis­klas­se B vor­wei­sen. Zum Füh­ren die­ses Gespanns hät­te er jedoch die Klas­sen BE benö­tigt. Gegen ihn wird nun wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ermit­telt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach vom 15.09.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 15.09.2020

Grems­dorf. Am Mon­tag­vor­mit­tag befuhr ein 37-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem PKW die Brücken­stra­ße in Grems­dorf. An der Ein­mün­dung zur Haupt­stra­ße woll­te er nach links in Rich­tung Gewer­be­park abbie­gen. Hier­bei über­sah er jedoch einen aus Höchstadt kom­men­den 77-jäh­ri­gen­be­vor­rech­tig­ten PKW-Fah­rer. Es kam zum Zusam­men­stoß, bei­de Fahr­zeu­ge wur­den total beschä­digt. Die Bei­fah­re­rin des Unfall­ver­ur­sa­chers wur­de leicht ver­letzt. Ein wei­te­res Fahr­zeug wur­de durch den Trüm­mer­flug eben­falls beschä­digt. Nach ersten Schät­zun­gen beträgt der Gesamt­scha­den ca. 30 000 Euro.Durch die Unfall­auf­nah­me und die Abschlep­pung der zwei Fahr­zeu­ge kam es zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen.