Rehau: In der Wil­helm-Löhe-Kin­der­ta­ges­stät­te ist ein wei­te­rer posi­ti­ver Coro­na-Fall bekannt gewor­den

Symbolbild Corona Mundschutz

In der Wil­helm-Löhe-Kin­der­ta­ges­stät­te in Rehau ist ein posi­ti­ver Coro­na-Fall bekannt gewor­den. Hier wur­de eine Erzie­he­rin im Rah­men einer Rei­hen­testung posi­tiv auf das Virus gete­stet.

Enge Kon­takt­per­so­nen, dar­un­ter 51 Kin­der aus einer Kin­der­gar­ten­grup­pe und zwei Krip­pen­grup­pen sowie 10 Mit­ar­bei­ter der Ein­rich­tung, wur­den unter Qua­ran­tä­ne gestellt und wer­den gete­stet.

Die Kin­der einer wei­te­ren Grup­pe der Wil­helm-Löhe-Kin­der­ta­ges­stät­te müs­sen nicht in Qua­ran­tä­ne. Da sich aber sämt­li­che Mit­ar­bei­ter der Ein­rich­tung in häus­li­cher Iso­la­ti­on befin­den, muss der Kin­der­gar­ten geschlos­sen wer­den.