Poli­zei­be­richt ERH vom 14.09.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt vom 14.09.2020

Sonn­tag­nacht gegen 1.30 Uhr wur­de die Poli­zei auf­grund einer grö­ße­ren Aus­ein­an­der­set­zung vor einem Club in der Laza­rett­stra­ße alar­miert. Nach ersten Erkennt­nis­sen waren min­de­stens zehn Per­so­nen in die Hand­greif­lich­kei­ten auf offe­ner Stra­ße invol­viert. Es wur­de gesto­ßen, geschla­gen und getre­ten. Drei Her­an­wach­sen­de wur­den bei dem Tumult leicht ver­letzt. Der Aus­lö­ser der Strei­tig­keit ist bis­lang nicht bekannt. In der Nacht war der Club zeit­gleich an zwei pri­va­te Gesell­schaf­ten in getrenn­ten Räu­men ver­mie­tet. Die Erlan­ger Poli­zei ermit­telt wegen Kör­per­ver­let­zung. Sach­dien­li­che Hin­wei­sein die­sem Zusam­men­hang wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen­ge­nom­men.

Am Sonn­tag­nach­mit­tag wur­de aus einer Gara­ge in der Schleif­mühl­stra­ße ein schwar­zer Elek­trorol­ler gestoh­len. Die bis­lan­gun­be­kann­ten Die­be waren beson­ders dreist ‑das dazu­ge­hö­ri­ge Lade­ge­rät lie­ßen sie oben­drein mit­ge­hen. Der Wert des E‑Scooterbeträgt rund 800,-Euro. Es wur­de eine Straf­ver­fah­ren­we­gen schwe­ren Dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land vom 14.09.2020

Ecken­tal. Am Sams­tag den 12.09.2020, zwi­schen 18:00 Uhr und 23:00 Uhr, wur­de an der Schu­le in Ecken­tal, Eschen­au ein Moun­tain­bike, Mar­ke Scott, Far­be schwarz-rot,gestohlen. Die­ses war mit­tels eines Schlos­ses am Fahr­rad­stän­der ver­sperrt. Sach­dien­li­che Hin­wei­se an Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen ‑Land, Tel. 09131/760 ‑514.

Bai­ers­dorf. In der Nacht vom 12.09.2020 auf den 13.09.2020 wur­de von einem unbe­kann­ten Täter aus einem Gar­ten einer Dop­pel­haus­hälf­te in der Stra­ße “In der Hut“ eine Gans gestoh­len. Die Gans ist aus Beton, lebens­echt bemalt und an die 30kg schwer. Wer sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kann, möge sich bit­te mit der PI Erlan­gen-Land, Tel.: 09131/760–514, in Ver­bin­dung set­zen.

Ecken­tal. Am Nach­mit­tag des ver­gan­ge­nen Sonn­tags fuhr ein 50-Jäh­ri­ger mit sei­nem Fahr­rad auf dem Rad­weg öst­lich der Eschen­au­er Haupt­stra­ße nach Nor­den in Rich­tung Forth. Der Rad­weg ist eigent­lich ab Höhe der Glas­con­tai­ner für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer gesperrt, wes­halb auch eine Absperr­schran­ke auf dem Rad­weg stand und ein Umlei­tungs­schild den dor­ti­gen Ver­kehr eigent­lich auf den west­li­chen Rad­weg umlei­ten soll­te. Aller­dings haben Unbe­kann­te die Ver­kehrs­zei­chen, mit denen der Rad­weg gesperrt ist,sowie die erste von zwei Absperr­schran­ken ent­fernt. Die schwar­zen Beschwe­rungs­fü­ße der Absperr­schran­ke hat der Unbe­kann­te aller­dings nicht ent­fernt. Die­sen hat der 50-Jäh­ri­ge über­se­hen, stieß mit dem vor­de­ren Lauf­rad dage­gen und kam zu Sturz. Der Rad­fah­rer muss­te auf­grund sei­ner doch erheb­li­chen Ver­let­zun­gen­zur ärzt­li­chen Behand­lung ins Kran­ken­haus­ge­bracht wer­den

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt vom 14.09.2020

Gleich zwei PKW-Fah­rer unter Alko­hol­ein­fluss stopp­ten Beam­te der Höchstadter Poli­zei im Lau­fe des Sonn­tags. Am Sonn­tag­nach­mit­tag fiel ein 67-jäh­ri­ger PKW-Fah­rer mit einem Atem­al­ko­hol­wert von mehr als 0,5 mg/​l auf. Nach Unter­bin­dung der Wei­ter­fahrt, einer Blut­ent­nah­me sowie der Sicher­stel­lung des Füh­rer­scheins muss­te der Mann sei­nen Weg zu Fuß fort­set­zen. Ihn erwar­tet nun eine Straf­an­zei­ge auf­grund Trun­ken­heit im Ver­kehr. Im zwei­ten Fall­kon­trol­lier­ten die Beam­ten in Hem­ho­fen einen 38-jäh­ri­gen PKW-Fah­rer. Hier­bei stell­ten Beam­te Alko­hol­ge­ruch fest. Der Vor­test ergab einen Wert von mehr als 0,25 mg/​l. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den. Den Mann erwar­tet nun eine Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge.

Adels­dorf. Im Zeit­raum von Don­ners­tag, 10.09.2020, 20:00 Uhr, bis­Sonn­tag, 13.09.2020, 12:30 Uhr, beschä­dig­ten Unbe­kann­te einen abge­stell­ten PKW in der Erlan­ger Stra­ße in Adels­dorf. Der wei­ße Daim­ler CLA wur­de im Bereich des rech­ten Fahr­zeug­hecks zer­kratzt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 750 Euro. Die Poli­zei Höchstadt bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09193/ 63940.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach vom 14.09.2020

Fehl­an­zei­ge.