LRA Wun­sie­del: Geführ­te Wan­de­run­gen im Natur­park – „Mit den Ran­gern unter­wegs“

Dass das Fich­tel­ge­bir­ge beson­ders ist, da sind sich die Men­schen in der Regi­on sicher einig. Aber war­um? Was macht unse­re Land­schaft zu dem was sie ist? Was ist beson­ders schüt­zens­wert? Wel­che histo­ri­schen und kul­tu­rel­len Hin­ter­grün­de soll­te man zum Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge wis­sen? Wel­che Pflan­zen und Tie­re leben hier beson­ders gern? Und wie nimmt der Mensch auf all das Ein­fluss? Sol­che und ande­re Fra­gen beant­wor­ten die Natur­park-Ran­ger gern und kom­pe­tent. Des­halb haben sie die Rei­he „Mit den Ran­gern unter­wegs“ ins Leben geru­fen.

Die geführ­ten Tou­ren sol­len dar­über infor­mie­ren, was es über­haupt bedeu­tet “Natur­park” zu sein, für die Tier- und Pflan­zen­welt, aber auch für die Men­schen. Wo die Unter­schie­de bei­spiels­wei­se zu einem “Natio­nal­park” lie­gen und wie sich Erho­lungs­su­chen­de rich­tig in der Natur ver­hal­ten.

Die Ziel­grup­pe ist ent­spre­chend breit: „Mit den Ran­gern unter­wegs“ rich­tet sich an Jung und Alt, Ein­hei­mi­sche und Feri­en­gä­ste, ein­zel­ne Wan­de­rer und Fami­li­en. Die cir­ca 2,5 Stun­den dau­ern­den, leich­ten bis mit­tel­schwe­ren Tou­ren fin­den rund um die bekann­ten Natur­park-Info­stel­len statt und wer­den von den Natur­park-Ran­gern fach­kun­dig geführt; teil­wei­se sind auch Geo­park-Ran­ger an der Füh­rung betei­ligt.

Coro­na-bedingt war in die­sem Jahr nur die Pla­nung von drei Ter­mi­nen mög­lich; vor­ge­se­hen ist aber, das Ange­bot im Jahr 2021 aus­zu­bau­en. Fol­gen­de Tou­ren wer­den ange­bo­ten:

Sonn­tag 26. Juli, 10 Uhr: Stei­ni­ger Lebens­raum, Info­zen­trum Epprecht­stein

Don­ners­tag 27. August, 17 Uhr: Wil­de Wie­sen, Info­stel­le Gra­sse­mann

Sonn­tag, 11. Okto­ber, 14 Uhr: Uri­ge Wäl­der, Wald­stein

Ach­tung – eine Anmel­dung ist unbe­dingt erfor­der­lich und unter

ranger@​naturpark-​fichtelgebirge.​org ab sofort mög­lich.