Bay­reuth: Neu­er Inve­sti­ti­ons­pakt im Rah­men der Städ­te­bau­för­de­rung unter­stützt Sanie­rung und Aus­bau von Sport­stät­ten mit mehr als 25,5 Mil­lio­nen Euro

Bewer­bun­gen für För­de­run­gen sind ab sofort mög­lich.

„Die­se Unter­stüt­zung durch das baye­ri­sche Bau­mi­ni­ste­ri­um und den Bund ist ein wei­te­rer wich­ti­ger Bau­stein, um die Lebens­qua­li­tät unse­rer Kom­mu­nen wei­ter­hin zu stär­ken und zu erhal­ten”, freut sich die Bay­reu­ther Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer. „Attrak­ti­ve und zeit­ge­mä­ße Sport­stät­ten tra­gen nicht nur zur Gesund­heit, son­dern auch zu sozia­ler Inte­gra­ti­on bei”, betont sie. Da Kom­mu­nen unter den wirt­schaft­li­chen Fol­gen der Coro­na-Pan­de­mie lei­den, beträgt der För­der­satz in die­sem Jahr sogar 90 %.

Bis zum 2. Okto­ber 2020 kön­nen sich inter­es­sier­te Städ­te, Märk­te und Gemein­den bei der Regie­rung von Ober­fran­ken bewer­ben. Wei­te­re Infos zur För­de­rung sowie das Form­blatt zur Bewer­bung ste­hen unter fol­gen­dem Link zur Ver­fü­gung: https://​www​.stmb​.bay​ern​.de/​b​u​w​/​s​t​a​e​d​t​e​b​a​u​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​/​f​o​e​r​d​e​r​p​r​o​g​r​a​m​m​e​/​i​n​v​e​s​t​i​t​i​o​n​s​p​a​k​t​s​p​o​r​t​s​t​a​e​t​t​e​n​/​i​n​d​e​x​.​php