Bam­ber­ger Festi­vals lädt ab sofort wie­der zu “Abstands­kon­zer­ten” ein

Live-Kon­zer­te sind wie­der erlaubt / Foto: Pri­vat

Das Revo­lu­ti­on Fest am 26. Sep­tem­ber 2020 in den Haas-Sälen Bam­berg ist nicht nur das gefühlt aller­er­ste bestuhl­te Punk­fe­sti­val in der Regi­on, son­dern es ist auch dadurch beson­ders, weil es einen Mix aus span­nen­den Vor­trä­gen und ein­zig­ar­ti­ge Punk­kon­zer­te bie­tet. Zu Beginn des Festi­vals hat die See­brücke Nürn­berg zwei Vor­trä­ge über „See­not­ret­tung und Fort­ress Euro­pe” sowie „Die ‚Neue Rech­te’ ” orga­ni­siert, um über die Erfah­run­gen von Pro­test­ak­tio­nen und zivi­len Unge­hor­sam zu berich­ten. Bevor sechs frän­ki­sche Punk­bands die Büh­ne betre­ten gibt es die Mög­lich­keit gemein­sam über die ver­schie­de­nen Pro­test­for­men zu dis­ku­tie­ren und sich die Fra­ge zu stel­len: Ist Gewalt gegen Gewalt ver­tret­bar?! Unter den sechs Bands befin­det sich auch der Head­li­ner des Abends „AKD” aus der Ober­pfalz und die loka­len Bands „Blau­licht” (Punk­rock aus Bam­berg) sowie „Pan­zer­tape” (Punk aus Coburg). Eben­so dabei sind aus Hof die Band „Bau­schaum” und die WIZ-Cover­band „Kein Gere­de” aus Wai­schen­feld. Den Anfang machen die Schwein­fur­ter New­co­mer „Sin­king Life­boat”, die an die­sem Abend ihren ersten Auf­tritt haben wer­den. Die Ver­an­stal­tung wird von der „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie in der Stadt Bam­berg” im Rah­men von „Demo­kra­tie Leben!” durch das Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend sowie durch die Kul­tur­för­de­rung der Stadt Bam­berg, der Ober­fran­ken­stif­tung und der Spar­kas­se Bam­berg geför­dert. Das Festi­val ist auf 100 Per­so­nen limi­tiert und ver­gün­stig­te Tickets gibt es bereits ab 2,00 Euro! Alle Infos zum Festi­val, dem Vor­ver­kauf und den Hygie­ne­re­geln unter www​.bam​ber​ger​fe​sti​vals​.de

Wei­te­re „Abstands­kon­zer­te” im Sep­tem­ber:

19.09.2020 Reg­nitz in Con­cert beim Nach­som­mer an der ERBA-Spit­ze (in Koope­ra­ti­on Kul­tur­amt Stadt Bam­berg)
30.09.2020 Café in Con­cert im Jugend­kul­tur­treff IMMER HIN [Pres­se­mit­tei­lung folgt]

Kurz­be­schrei­bung Bam­ber­ger Festi­vals e.V.

Die Bam­ber­ger Musik­sze­ne ist das Her­zens­pro­jekt des gemein­nüt­zi­gen Ver­ein „Bam­ber­ger Festi­vals e.V.” ehren­amt­lich orga­ni­sie­ren die Ver­eins­mit­glie­der und Hel­fer klei­ne Knei­pen­kon­zer­ten, die Fête de la musi­que sowie das „Wild Tunes Festi­val” als kosten­lo­ses Open Air auf der Jahn­wie­se mit regio­na­len Bands und jun­gen Musik­schaf­fen­den, bie­ten jähr­lich Musik­busi­ness-Work­shops an und enga­gie­ren sich kul­tur­po­li­tisch in der Regi­on u.a. für Auf­tritts- und Pro­be­räu­me seit sei­ner Grün­dung im Jahr 2014. Zu den rund 50 Mit­glie­dern zäh­len neben Musik­schaf­fen­den, Bands und klei­ne­re non-pro­fit Ver­an­stal­ter auch musik­be­gei­ster­te Fans, die die regio­na­le Musik­sze­ne unter­stüt­zen möch­ten.