Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen im Raum Burg­kunst­adt ab 21. Sep­tem­ber

LICH­TEN­FELS (11.09.2020). Ab 21. Sep­tem­ber 2020 kommt es auf­grund von drin­gen­den Bau­ar­bei­ten im Raum Burg­kunst­adt zu grö­ße­ren Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gun­gen. Es ste­hen zeit­gleich drei Bau­maß­nah­men an: Neben dem Land­kreis Lich­ten­fels füh­ren auch die Stadt Burg­kunst­adt und das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg Bau­ar­bei­ten aus. Dar­auf weist die Land­kreis­ver­wal­tung hin.

Die Was­ser­lei­tungs­ar­bei­ten der Stadt Burg­kunst­adt betref­fen die Stra­ßen Bahn­hof­stra­ße (Kreis­stra­ße LIF 23), Plan/​Rangengasse (Kreis­stra­ße LIF 23) und Lich­ten­fel­ser Stra­ße. Sie erfol­gen vor­aus­sicht­lich vom 21. Sep­tem­ber 2020 bis ein­schließ­lich 30. Novem­ber 2020 in Abschnit­ten unter Voll­sper­rung statt. Zwei der drei Stra­ßen sind wäh­rend der Arbei­ten jeweils befahr­bar.

Vor­aus­sicht­lich vom 21. bis zum 26. Sep­tem­ber 2020 wird die Sanie­rung der Stütz­mau­er an der Ran­gen­gas­se (Kreis­stra­ße LIF 23) auf Höhe der Kir­che abge­schlos­sen. Für die­se Maß­nah­me muss die Kreis­stra­ße LIF 23 eben­falls voll­stän­dig gesperrt wer­den.

Um einem Böschungs­rutsch auf die Bun­des­stra­ße B 289 vor­zu­beu­gen, nimmt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg vor­aus­sicht­lich ab 19. Okto­ber 2020 für etwa zwei Mona­te eine Böschungs­sa­nie­rung in die­sem Bereich vor. Da die Arbei­ten nur unter Voll­sper­rung ablau­fen kön­nen, wird zeit­gleich die Stra­ßen­decke der Bun­des­stra­ße zwi­schen den Ein­mün­dun­gen der Weis­mai­ner Stra­ße (Staats­stra­ße St 2191) und der Kulm­ba­cher Stra­ße (Kreis­stra­ße LIF 15) in zwei Abschnit­ten saniert.

Die Land­kreis­ver­wal­tung bedau­ert die­se Häu­fung von Bau­ar­bei­ten und bit­tet um Ver­ständ­nis für die damit ver­bun­de­nen Beein­träch­ti­gun­gen. Da es sich bei allen Arbei­ten um drin­gend not­wen­di­ge Maß­nah­men han­delt, kön­nen die­se nicht in das näch­ste Jahr ver­legt wer­den.