Bay­ern: Huml will die Teil­ha­be von Men­schen mit Demenz wei­ter stär­ken – Gesund­heits- und Pfle­ge­mi­ni­ste­ri­um för­dert erst­mals Pro­jek­te aus dem Baye­ri­schen Demenz­fonds mit jeweils bis zu 10.000 Euro

Mün­chen. Das baye­ri­sche Gesund­heits- und Pfle­ge­mi­ni­ste­ri­um för­dert in die­sem Jahr erst­mals Pro­jek­te aus Mit­teln des Baye­ri­schen Demenz­fonds. In einem ersten Aus­wahl­ver­fah­ren sind vier Pro­jek­te aus Mit­tel­fran­ken und Schwa­ben aus­ge­wählt wor­den, die nun in die End­aus­schei­dung kom­men. Dar­auf hat Bay­erns Gesund­heits- und Pfle­ge­mi­ni­ste­rin Mela­nie Huml am Frei­tag hin­ge­wie­sen. Huml beton­te: „Men­schen mit Demenz gehö­ren in die Mit­te der Gesell­schaft. Ziel der Baye­ri­schen Demenz­stra­te­gie ist es, die Teil­ha­be­mög­lich­kei­ten Betrof­fe­ner und ihrer pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen zu ver­bes­sern. Ich freue mich, dass wir die­ses Jahr erst­ma­lig ent­spre­chen­de Pro­jek­te aus Mit­teln des ‚Baye­ri­schen Demenz­fonds’ för­dern kön­nen.”

Ent­spre­chend der seit 1. Janu­ar 2020 gel­ten­den För­der­richt­li­nie Demenz und Teil­ha­be (DEM­Teil) kön­nen im Rah­men des „Baye­ri­schen Demenz­fonds” zwei­mal im Jahr kul­tu­rel­le, musi­sche, sport­li­che und sozia­le Pro­jek­te, die der gesell­schaft­li­chen Teil­ha­be von Men­schen mit Demenz und ihren Ange­hö­ri­gen die­nen, mit ein­ma­lig bis zu 10.000 Euro geför­dert wer­den. Außer­dem kön­nen jähr­lich Prei­se in Höhe von 1.000 Euro für wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten ver­lie­hen wer­den, die sich mit pra­xis­be­zo­ge­nen Fra­ge­stel­lun­gen zu Demenz beschäf­ti­gen und durch die gewon­ne­nen Erkennt­nis­se zur Ver­bes­se­rung der Lebens­si­tua­ti­on Betrof­fe­ner und ihrer Ange­hö­ri­gen bei­tra­gen.

Ein sechs­köp­fi­ges Exper­ten­gre­mi­um, des­sen Mit­glie­der sowohl die Per­spek­ti­ve Betrof­fe­ner als auch die fach­prak­ti­sche, wis­sen­schaft­li­che und kom­mu­na­le Per­spek­ti­ve ver­tre­ten, hat in einem ersten Aus­wahl­ver­fah­ren die fol­gen­den vier Pro­jek­te für eine mög­li­che För­de­rung durch den Baye­ri­schen Demenz­fonds aus­ge­wählt:

  • Alz­hei­mer Gesell­schaft Wei­ßen­burg und Umge­bung e.V. (Mit­tel­fran­ken): Auf­bau von Bewe­gungs­grup­pen für Men­schen mit und ohne Demenz
  • Fami­li­en­ge­sund­heit 21 e.V. Mem­min­gen (Schwa­ben): Aus­bau von digi­ta­len Kon­takt- und Übungs­sta­tio­nen für Men­schen mit begin­nen­der Demenz
  • Tages­pfle­ge „Senio­ren­gar­ten Ickel­heim”, Bad Winds­heim (Mit­tel­fran­ken): Fri­scher Wind durch Senio­ren­rik­scha
  • Cura­to­ri­um Altern gestal­ten gGmbH, Har­ten­stein (Mit­tel­fran­ken): Gemein­sam der Kul­tur auf der Spur mit Kul­tur­pa­tin­nen und ‑paten

Die­se Pro­jek­te haben nun die Mög­lich­keit, ihre Anträ­ge zu kon­kre­ti­sie­ren, um eine För­de­rung zu erhal­ten. Bei einem über­zeu­gen­den Kon­zept ist für alle vier Pro­jek­te eine posi­ti­ve Ent­schei­dung des Gre­mi­ums mög­lich.

Die Mini­ste­rin ergänz­te: „Mein Ziel ist es, die Lebens­si­tua­ti­on von Men­schen mit Demenz sowie ihrer Ange­hö­ri­gen in Bay­ern wei­ter zu ver­bes­sern und trag­fä­hi­ge Struk­tu­ren für die Zukunft zu schaf­fen. Ich möch­te beson­ders die vie­len von ehren­amt­lich enga­gier­ten Men­schen in Bay­ern getra­ge­nen Initia­ti­ven auf­for­dern, sich mit ihren Pro­jek­ten zu bewer­ben.”

Anträ­ge auf För­de­rung durch den Baye­ri­schen Demenz­fonds kön­nen jähr­lich zwei­mal – zum 30. Juni und zum 31. Dezem­ber – posta­lisch beim Lan­des­amt für Pfle­ge unter fol­gen­der Adres­se gestellt wer­den: Baye­ri­sches Lan­des­amt für Pfle­ge, Köfe­rin­ger Stra­ße 1, 92224 Amberg oder per E‑Mail an: demenzfonds@​lfp.​bayern.​de. Für den näch­sten Bewer­bungs­stich­tag am 31.12.2020 kön­nen noch Pro­jekt­an­trä­ge und Vor­schlä­ge für wis­sen­schaft­li­che Aus­zeich­nun­gen ein­ge­reicht wer­den.

Der Baye­ri­sche Demenz­fonds finan­ziert sich aus Spen­den und aus Mit­teln des Frei­staa­tes Bay­ern. Spen­den kön­nen auf fol­gen­des Kon­to ein­be­zahlt wer­den: Staats­ober­kas­se Bay­ern, Baye­ri­sche Lan­des­bank Mün­chen, IBAN: DE75 7005 0000 0001 1903 15, BIC: BYL­A­DEMM, Ver­wen­dungs­zweck: PK-Nr. 2528.1000.0034 Baye­ri­scher Demenz­fonds. Spen­den­be­schei­ni­gun­gen wer­den auto­ma­tisch erstellt, sofern die Adres­se der Spen­der ange­ge­ben ist.