Bam­berg: KUNST­STOFF im künst­le­ri­schen Fokus – Aus­stel­lung im Kunst­la­bor Bam­berg

Objekt: Bahn­über­gang / Foto: Hei­di Bau­er

Vom Frei­tag, 18. bis Sonn­tag, 27. Sep­tem­ber zeigt das Kunst­la­bor in der Sie­chen­stra­ße 4 in Bam­berg eine den eige­nen Blick schär­fen­de Aus­stel­lung, bei der die mehr­deu­ti­ge Inter­pre­ta­ti­on des Begriffs „Kunst­stoff“ im krea­ti­ven Mit­tel­punkt steht. Hil­de Bau­er, Rosa Brun­ner, Bar­ba­ra Duis­berg und Ulrich Gun­re­ben prä­sen­tie­ren Objekt, Skulp­tur, Male­rei und Objet Trou­vé (fran­zö­sisch für gefun­de­ner Gegen­stand). Nach dem „soft-ope­ning“ am Frei­tag, 18.09. um 19 Uhr ist die Aus­stel­lung jeweils Sams­tag und Sonn­tag von 10 bis 18 Uhr oder ger­ne nach tele­fo­ni­scher Ver­ein­ba­rung (0152 03181763) auch Mon­tag bis Frei­tag zu sehen.

Hil­de Bau­er ver­wen­det Pla­stik­ver­packun­gen, die einst Drucker­pa­tro­nen oder Spiel­zeug beher­berg­ten. Sie klei­det die­se mit Fotos aus und über­malt sie anschlie­ßend wie­der. So ent­ste­hen klei­ne drei­di­men­sio­na­le Räu­me, die eige­ne Geschich­ten erzäh­len. Die „Gum­mi­hand­schu­he“ aus Stein von Rosa Brun­ner stel­len in der Ambi­va­lenz der Mate­ria­li­en die Funk­ti­on und den Wert von Schutz­klei­dung und Arbeit in Fra­ge. In der Male­rei von Bar­ba­ra Duis­berg trei­ben Pla­stik­tü­ten sanft im Was­ser, fast so schön wie Qual­len. Im Oze­an schwim­men tat­säch­lich gan­ze Inseln aus Pla­stik­müll und stel­len eine töd­li­che Gefahr für das Leben unter Was­ser und letzt­lich für den Men­schen dar. Ulrich Gun­re­ben setzt mit sei­nen „Sche­men“ ver­brann­te und ver­wit­ter­te ehe­ma­li­ge Kabel­ka­nä­le in Sze­ne- Fund­stücke und Über­re­ste einer tech­ni­schen Kul­tur.

Die Aus­stel­lung KUNST­STOFF im Kunst­la­bor Bam­berg ist Teil des Rah­men­pro­gramms zur Aus­stel­lung „Tüte um Tüte“ der Muse­en der Stadt Bam­berg und des Fluss­pa­ra­die­ses Fran­ken www​.muse​um​.bam​berg​.de

Die Aus­stel­lung im Kunst­la­bor Bam­berg fin­det unter Ein­hal­tung der gel­ten­den Coro­na-Regeln statt, bit­te neh­men Sie Ihre Mas­ke mit. Soft-Ope­ning: Fr, 18.09.2020 um 19 Uhr, Soft-Ending: So, 27.09.2020 um 15 Uhr, geöff­net: Sa & So 10 – 18 Uhr. Mo – Fr ger­ne nach Ver­ein­ba­rung Tel: 0152 03181763. face​book​.com/​k​u​n​s​t​l​a​b​o​r​b​a​m​b​erg