Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 08.09.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 08.09.2020

BAM­BERG. Bereits am ver­gan­ge­nen Frei­tag wur­de die Woh­nung eines Bau­hel­fers im Stadt­teil Gaustadt durch­sucht, weil der Ver­dacht des Dieb­stahls bestand. Im Kel­ler­ab­teil des 26-jäh­ri­gen Man­nes konn­ten eine Viel­zahl gestoh­le­ner Maschi­nen und Elek­tro­ar­ti­kel im Gesamt­wert von weit über 10.000 Euro auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Außer­dem muss sich der Mann wegen einer Dro­gen­fahrt ver­ant­wor­ten, weil er am Frei­tag­mit­tag bei sei­nem Arbeit­ge­ber auf­tauch­te und unter Dro­gen­ein­fluss stand. In der Woh­nung konn­te dann auch noch eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na und Methamf­et­amin auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Der 26-Jäh­ri­ge muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen, bevor ihm die Wei­ter­fahrt durch die Poli­zei unter­bun­den wur­de.

BAM­BERG. Zwi­schen Sams­tag­abend, 19.00 Uhr, und Mon­tag­früh, 07.30 Uhr, wur­den aus dem Lackier­zen­trum eines Auto­hau­ses in der Kärn­ten­stra­ße von einem Por­sche zwei hoch­wer­ti­ge gold­far­be­ne Räder gestoh­len. Der Täter wur­de offen­bar gestört, denn am Tat­ort fan­den die Poli­zei­be­am­ten noch das Spe­zi­al­werk­zeug vor. In den Por­schefel­gen war „GT3RS” ein­gra­viert; der Ent­wen­dungs­scha­den wird auf knapp 7296 Euro bezif­fert. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

BAM­BERG. Am Mon­tag­früh wur­de am Obe­ren Lein­ritt auf dem Park­platz vor der Fuß­gän­ger­brücke zum Hain die Front eines dort gepark­ten blau­en Hyun­dai ange­fah­ren und Sach­scha­den von etwa 1500 Euro hin­ter­las­sen.

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 1000 Euro wur­de an einem sil­ber­far­be­nen Mer­ce­des ange­rich­tet, der am Mon­tag zwi­schen 13.00 Uhr und 13.50 Uhr in der Star­ken­feld­stra­ße ange­fah­ren wur­de. Die­ser Pkw wur­de am Fahr­zeug­heck ange­fah­ren.

BAM­BERG. Am Mon­tag­früh kurz vor 08.30 Uhr wur­de die Poli­zei von einem Spe­di­ti­ons­lei­ter im Hafen­ge­biet dar­über infor­miert, dass dort ein betrun­ke­ner Lkw-Fah­rer fest­ge­hal­ten wird. Beim Ein­tref­fen der Strei­fe tra­fen die­se einen 64-jäh­ri­gen Polen an, der es bei einem Alko­hol­test auf 0,96 Pro­mil­le brach­te, wes­halb die Staats­an­walt­schaft eine Blut­ent­nah­me anord­ne­te.

BAM­BERG. Wäh­rend eines Poli­zei­ein­sat­zes am Mon­tag­abend kurz vor 22.00 Uhr im Stadt­teil Gaustadt wur­den Poli­zei­be­am­te in einer Woh­nung auf deut­li­chen Mari­hua­nage­ruch auf­merk­sam. Im Bereich des Küchen­ti­sches konn­ten dann die Beam­ten offen in einer Scha­le abge­leg­tes Mari­hua­na auf­fin­den und sicher­stel­len. Der 36-jäh­ri­ge Bewoh­ner räum­te sofort ein, dass ihm das Rausch­gift gehört, wes­halb er sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz ver­ant­wor­ten muss.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 08.09.2020

RAT­TELS­DORF. Auf der Kreis­stra­ße BA 32 stürz­te am Mon­tag­mit­tag eine 40-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Am Fahr­rad ent­stand kein Scha­den.

BUR­GE­BRACH. In der Zeit von Sams­tag­nach­mit­tag bis Mon­tag­früh stieß ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer gegen zwei Beton­pfei­ler und den Grund­stücks­zaun im Fal­ken­weg. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 500 Euro zu küm­mern, setz­te der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ne Fahrt fort. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Pres­se­be­richt der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg vom 08.09.2020

Bam­berg. Bei eine Kon­trol­le durch die Ver­kehrs­po­li­zei leg­te der 28jährige Fah­rer eines Lkw am Mon­tag­vor­mit­tag im Hafen­ge­biet einen aus­län­di­schen Füh­rer­schein vor. Die­ser hat­te jedoch im Inland kei­ne Gül­tig­keit, wes­we­gen die Wei­ter­fahrt unter­sagt wur­de. Eine Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis ist die Fol­ge.

Forch­heim. Weil er abge­lenkt war, kam am Mon­tag­abend der 28jährige Fah­rer eines Mer­ce­des in Rich­tung Nor­den zu weit nach rechts und streif­te die Außen­schutz­plan­ke. Der Scha­den an Pkw und Schutz­plan­ke sum­miert sich auf rund 6000 Euro.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 08.09.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 08.09.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 08.09.2020

FORCH­HEIM. In der Zeit von Sonn­tag, ca. 17:00 Uhr bis Mon­tag­mit­tag, ca. 11:30 Uhr beschä­dig­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer im John‑F.-Kennedy-Ring einen blau­en Ford Fie­sta. An dem Pkw, der ord­nungs­ge­mäß am rech­ten Fahr­bahn­rand geparkt war, wur­de die Fah­rer­tü­re ein­ge­drückt und ver­kratzt, sodass ein Sach­scha­den von ca. 1.000,– Euro ent­stand. Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 ent­ge­gen­ge­nom­men.

FORCH­HEIM. Ein 19-jäh­ri­ger Hyun­dai-Fah­rer bemerk­te an sei­nem Fahr­zeug am Heck einen Krat­zer. Kurz zuvor war er auf der Haid­feld­stra­ße in Rich­tung Ade­nau­er­al­lee unter­wegs und bemerk­te eine ruck­ar­ti­ge Brems­be­we­gung eines hin­ter ihm fah­ren­den Motor­rad­fah­rers. Einen Zusam­men­stoß konn­te der Pkw-Fah­rer jedoch nicht fest­stel­len. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim sucht nach Zeu­gen eines sol­chen Vor­falls, wel­cher sich am Sonn­tag­abend ereig­net hat­te.

WIE­SENT­HAU OT SCHLAIFHAU­SEN. Bereits in der Zeit von Sonn­tag, 30.08.2020 bis zum ver­gan­ge­nen Sonn­tag wur­de zwi­schen zwei Äckern am Roden­stein ein Reh­bock ver­mut­lich von einen Hund geris­sen. Der zustän­di­ge Jagd­päch­ter ent­deck­te das tote Tier. Wer Hin­wei­se auf den Hund bzw. des­sen Hal­ter geben kann, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Ruf­num­mer 09191/7090–0 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 08.09.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach vom 08.09.2020

Fehl­an­zei­ge.