Bam­berg: Chat­bot hilft bei Fra­gen rund um Coro­na – Vir­tu­el­ler Ansprech­part­ner für schnel­le Infor­ma­tio­nen rund um die Uhr

Das Gesund­heits­amt Bam­berg setzt beim Kampf gegen das Coro­na-Virus ab sofort auf Unter­stüt­zung durch künst­li­che Intel­li­genz. Als eine von drei Test­re­gio­nen in ganz Deutsch­land nimmt ab sofort ein sog. „Chat­bot“ alle Fra­gen der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zum The­ma Coro­na ent­ge­gen.

„Chat­bot“ bedeu­tet im Grun­de nichts ande­res als „Reden mit einem Robo­ter“. Er nimmt Anru­fe im Tele­fon­dienst an und ermit­telt anhand von Schlüs­sel­wör­tern das Anlie­gen. Bei Fra­gen rund um Coro­na erhal­ten Anru­fer die Mög­lich­keit, ent­we­der eine Nach­richt zu hin­ter­las­sen oder eine E‑Mail an das Gesund­heits­amt zu schrei­ben. In bei­den Fäl­len set­zen sich dann zeit­nah qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter mit dem Bür­ger in Ver­bin­dung. Dr. Susan­ne Paul­mann, Lei­te­rin des Gesund­heits­am­tes Bam­berg, erklärt: „Wir befin­den uns der­zeit noch in der Test­pha­se, doch bereits jetzt stellt der Chat­bot einen gro­ßen Mehr­wert für die Bür­ger dar. Sein Ein­satz ermög­licht eine Kon­takt­auf­nah­me mit uns, rund um die Uhr, sie­ben Tage die Woche.“ Der Chat­bot ist zudem ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt in Rich­tung Digi­ta­li­sie­rung.

Die eigens für Rei­se­rück­keh­rer ein­ge­rich­te­te Coro­na-Hot­line ist übri­gens wei­ter­hin unter 0951/85–9700 mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 15 Uhr und frei­tags von 9 bis 12 Uhr erreich­bar.

Alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen rund um das Coro­na-Virus gibt es außer­dem online auf der Sei­te des Lan­des­am­tes Bam­berg: https://​www​.land​kreis​-bam​berg​.de/​C​o​r​o​n​a​-​V​i​rus.