Königs­bad Forch­heim: Hal­len­bad und Sau­na öff­nen am Frei­tag, den 11. Sep­tem­ber 2020

© Königsbad Forchheim

Sport trei­ben, genie­ßen und Spaß haben

Die Geschäfts­lei­tung des Königs­ba­des Forch­heim teilt mit, dass der Innen­be­reich des Königs­ba­des sowie die Sau­na­welt am Frei­tag, den 11. Sep­tem­ber 2020 wie­der geöff­net wer­den. Der Außen­be­reich des Königs­bads steht noch bis zum 10. Sep­tem­ber 2020 für Baden­de zur Ver­fü­gung.

Ewald Hack vom städtischen Bauhof montiert die Platzschilder in der Event-Sauna. ©Königsbad Forchheim

Ewald Hack vom städ­ti­schen Bau­hof mon­tiert die Platz­schil­der in der Event-Sau­na. © Königs­bad Forch­heim

Wal­ter Mirsch­ber­ger, Geschäfts­lei­ter des Königs­ba­des Forch­heim und Refe­rats­lei­ter des Bau- und Grün- und Bäder­be­triebs der Stadt Forch­heim, freut sich auf die Wie­der­eröff­nung sei­ner Bade­welt im Innen­be­reich: „Ich bin froh, dass wir nun zu Beginn der küh­le­ren Jah­res­zeit unse­ren Baden­den die­ses „Indoor“-Angebot machen dür­fen. Nach lan­gen Über­le­gun­gen und Vor­be­rei­tun­gen – auch bau­li­chen Ver­än­de­run­gen – haben wir uns nun best­mög­lich und nach staat­li­chen Hygie­ne­vor­ga­ben auf einen rei­bungs­lo­sen Bade­be­trieb vor­be­rei­tet. Kniff­lig war die Neu­ge­stal­tung des Sau­na­be­reichs, der durch pfif­fi­ge Ideen mei­nes enga­gier­ten Teams ein neu­es, „coro­nataug­li­ches“ Gesicht erhält“.

Auch Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein begrüßt die Bade­mög­lich­keit für Herbst und Win­ter in Forch­heim: „Wir bie­ten unse­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern hier­mit auch bei schlech­ter Wit­te­rung die Mög­lich­keit, zur Gesund­heits­vor­sor­ge und zur sport­li­chen Betä­ti­gung das Königs­bad zu nut­zen. Ich hal­te es für drin­gend not­wen­dig, gera­de in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie, den Men­schen ein sol­ches Ange­bot zur Erhal­tung der kör­per­li­chen Fit­ness zu bie­ten. Dane­ben sol­len unse­re Gäste natür­lich auch ein­fach den Tag im Königs­bad genie­ßen und Spaß haben!“

Die Bade­welt im Hal­len­bad

Die Öff­nungs­zei­ten des Hal­len­ba­des sind: Mon­tag bis Sams­tag 13:00 bis 20:30 Uhr und am Sonn­tag und an Fei­er­ta­gen 10:00 bis 20:30 Uhr.

Die Ein­tritts­prei­se Bade­welt sind wie vor der Coro­na-Pan­de­mie: Die Infor­ma­tio­nen dazu sind auf der Königs­bad-Web­site www​.koenigs​bad​-forch​heim​.de abruf­bar. Kin­der bis 5 Jah­re haben frei­en Ein­tritt. Kin­der unter 12 Jah­ren haben nur Zutritt in Beglei­tung eines Erwach­se­nen.

Das Früh­schwim­men im Hal­len­bad (06:30 bis 08:00 Uhr) fin­det wie gewohnt wie­der diens­tags und don­ners­tags statt. Auch an den Attrak­tio­nen der Bade­welt inner­halb und außer­halb der Becken kön­nen sich die Bade­gä­ste wie­der ganz­tä­gig erfreu­en: Die drei Rut­schen sind geöff­net, die Was­ser­spie­le und Mas­sa­ge­plät­ze in Betrieb. Hier ist bei der Benut­zung der ent­spre­chen­de Abstand ein­zu­hal­ten, um ein Infek­ti­ons­ri­si­ko in Zei­ten der Coro­na-Pan­de­mie gering zu hal­ten – jeder 2. Mas­sa­ge­platz ist gesperrt. Die Infra­rot-Kabi­ne bleibt lei­der geschlos­sen.

Die Lie­gen in der Bade­welt sind ent­spre­chend mit Abstand im Raum ver­teilt, um auch hier dem Hygie­ne­plan gerecht zu wer­den. Auch der Bereich der Umklei­de­ka­bi­nen und Spin­de wur­de ent­spre­chend vor­be­rei­tet, um den Bade­gä­sten die Ein­hal­tung von Abstän­den zuein­an­der zu ermög­li­chen. Der Mund-Nase-Schutz muss von der Kas­se bis zur Umklei­de­ka­bi­ne getra­gen wer­den, bleibt aber vor Zutritt in die Bade­welt im per­sön­li­chen Spind.

„Pracht­weib“ und „Pracht­kerl“ – Sau­nie­ren ohne Mas­ke

Das Glei­che gilt für den Besuch der Sau­na­welt im Königs­bad. Die Besucher*innen kön­nen sich ab der Umklei­de im gan­zen Sau­na­be­reich und in den Sau­nen ohne Mas­ke bewe­gen.

Die Sau­na­welt hat mon­tags bis frei­tags von 13:00 bis 22:00 Uhr, an Sams­ta­gen sowie sonn- und fei­er­tags von 10:00 bis 22:00 Uhr geöff­net. Sams­tags fin­det die Fami­li­en­sau­na statt. Alle vier Sau­nen, die fin­ni­sche Sau­na „Sola­na“, die Event-Sau­na, die Kräu­ter-Sau­na und die Erd­sau­na ste­hen zur Ver­fü­gung. Hier schwit­zen die Gäste zukünf­tig in der „Kai­ser­pfalz“, am „Och­sen­kla­vier“, im „Was­ser­schloss“, im „Schwe­den­gra­ben“ oder auf dem „Braue­rei­weg“: Die­se und wei­te­re Namen mit typisch Forch­hei­mer Loka­li­tä­ten oder auch mit inter­na­tio­na­len Orten („Nord­pol“, Kili­man­dscha­ro“, „Ätna“) bzw. Namen je nach Cha­rak­ter des*der Sau­nie­ren­den („Pracht­kerl“, „Weich­ei“, „Pracht­weib“) kenn­zeich­nen mit einem Augen­zwin­kern die jewei­li­gen Schwitz-Plät­ze, auf denen die Sau­nie­ren­den ihren Well­ness­auf­ent­halt genie­ßen kön­nen: Namen­lo­se Plät­ze müs­sen abstand­hal­ber frei­blei­ben. Bade­schlap­pen-Park­plät­ze vor der Tür wer­den die Per­so­nen­zahl in der Sau­na anzei­gen, ist das Regal belegt, ist die „Hüt­te voll“.

Da das Wedeln in Coro­na-Zei­ten nicht gestat­tet ist, gibt es ver­mehrt Duft-Auf­güs­se, in der Erd­sau­na hol­zi­ge Wald-Aro­men, in der Eventsau­na fruch­ti­ge Aro­men wie Min­ze und Scho­ko­la­de. Auf Methol­auf­güs­se muss wegen Rei­zung der Atem­or­ga­ne ver­zich­tet wer­den. Mas­sa­ge und Fuß­bä­der kön­nen lei­der nicht ange­bo­ten wer­den, das Dampf­bad bleibt geschlos­sen. Die rei­nen Damen­sau­na­ta­ge müs­sen aus Kapa­zi­täts­grün­den ent­fal­len, dafür wird diens­tags die Erd­sau­na in der Zeit wäh­rend der Auf­güs­se spe­zi­ell für Damen reser­viert.

Ein­ge­schränk­te Kapa­zi­tä­ten

Das Königs­bad Forch­heim bit­tet um Ver­ständ­nis, dass wegen der vor­han­de­nen Coro­na-Restrik­tio­nen für Hal­len­bad und Sau­na ein­ge­schränk­te Besu­cher- und
Becken­ka­pa­zi­tä­ten gel­ten.

Per­sön­li­che Daten

Bei Zah­lung mit einer König‑, Gold- oder Sil­ber-Geld­wert­kar­te ist am Ein­lass kei­ne Per­so­na­li­sie­rung nötig, da die­se Daten im Kas­sen­sy­stem erfasst sind. Bei EC-Kar­ten- und Bar­zah­lung müs­sen die per­sön­li­chen Daten hin­ter­legt wer­den. Das aus­ge­füll­te For­mu­lar muss vor Bezah­lung an der Kas­se abge­ge­ben und dort geprüft wer­den. Der Besuch der Innen-Gastro­no­mie ist damit abge­deckt.

Essen und Trin­ken im Königs­bad

Das Bad-Bistro hat mon­tags bis sams­tags von 14:00 bis 20:00 Uhr geöff­net, an Sonn- und Fei­er­ta­gen von 11:00 bis 20:00 Uhr. Die Sau­na-Bar öff­net mon­tags bis sams­tags von 14:00 bis 21:30 Uhr, sonn- und fei­er­tags von 11:00 bis 21:30 Uhr.
Das Ange­bot auf der Bistro­kar­te ent­spricht dem der Strand­bar, zusätz­lich ste­hen tür­ki­sche und ita­lie­ni­sche Spe­zia­li­tä­ten sowie Tages­ge­rich­te auf der Spei­se­kar­te.