Welt­markt­füh­rer tref­fen sich in Erlan­gen

Symbolbild Bildung

FAU ist Initia­tiv­part­ner beim Welt­markt­füh­rer Inno­va­ti­on Day am 8. Sep­tem­ber 2020 in Erlan­gen

Die Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg (FAU) ist Initia­tiv­part­ner des „Welt­markt­füh­rer Inno­va­ti­on Day“ der Wirt­schafts­Wo­che, der am Diens­tag, 8. Sep­tem­ber, in Erlan­gen statt­fin­det. Renom­mier­te Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler sowie Young Talents der FAU stel­len ihre For­schungs­er­geb­nis­se und Ideen zum Schwer­punkt­the­ma „Ener­gie und Kli­ma“ vor.

Kli­ma und Ener­gie im Fokus

Als Platt­form für Poli­tik, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Young Talents ist der erste „Welt­markt­füh­rer Inno­va­ti­on Day“ gedacht. Zahl­rei­che Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer aus dem Manage­ment vor allem aus mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men der Regi­on – ob bereits Welt­markt­füh­rer im jewei­li­gen Seg­ment oder auf dem Weg dahin – wer­den sich am Wirt­schafts- und Wis­sen­schafts­stand­ort Erlan­gen über aktu­el­le For­schungs­er­geb­nis­se aus­tau­schen, sich ver­net­zen und inno­va­ti­ve Pro­jek­te ermög­li­chen.

„Inno­va­ti­on ist für die Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Gesell­schaft und unse­res Wohl­stan­des ein ganz zen­tra­ler Aspekt. Als inno­va­ti­ons­stärk­ste Uni­ver­si­tät Deutsch­lands – und Top 15 in der Welt – trägt die FAU dazu bei, neue Ent­wick­lun­gen wei­ter vor­an­zu­trei­ben“, sagt FAU-Prä­si­dent Prof. Dr. Joa­chim Horn­eg­ger. „Durch unse­re lang­jäh­ri­gen Part­ner­schaf­ten mit Welt­markt­füh­rern und inter­na­tio­nal agie­ren­den Unter­neh­men, die für sich die Inno­va­ti­ons­füh­rer­schaft bean­spru­chen, hat die FAU eine aus­ge­präg­te Exper­ti­se für die Bedürf­nis­se der Wirt­schaft.“ Horn­eg­ger wird gemein­sam mit Beat Balz­li, dem Chef­re­dak­teur der Wirt­schafts­Wo­che, den Inno­va­ti­on Day eröff­nen.

Auf der Ver­an­stal­tung wer­den die The­men Ener­gie und Kli­ma im Fokus ste­hen. FAU-Pro­fes­sor Dr. Peter Was­ser­scheid, Lehr­stuhl für Che­mi­sche Reak­ti­ons­tech­nik, stellt sei­ne For­schungs­er­geb­nis­se über flüs­si­ge Was­ser­stoff­spei­cher vor. Was­ser­stoff steht als Ener­gie­spei­cher schon lan­ge im Fokus der Wis­sen­schaft. Aller­dings ist das Gas leicht brenn­bar und lässt sich nur schwer lagern. Das For­schungs­team ent­wickel­te des­halb die bahn­bre­chen­de Tech­no­lo­gie des Liquid Orga­nic Hydro­gen Car­ri­er (LOHC). Bei die­ser Art der Spei­che­rung wird der Was­ser­stoff an eine nicht­ex­plo­si­ve und nicht­to­xi­sche Flüs­sig­keit gebun­den und wie­der frei­ge­ge­ben, wenn er benö­tigt wird. So lässt sich die erneu­er­ba­re Ener­gie in der heu­ti­gen Infra­struk­tur für Kraft­stof­fe lang­fri­stig spei­chern, welt­weit trans­por­tie­ren und hun­der­te Male wie­der­ver­wen­den.

Wie die neue Tech­no­lo­gie von der For­schung auf den Welt­markt kommt, erklärt Dr. Dani­el Teich­mann, Grün­der und CEO der Hydro­ge­nious LOHC Tech­no­lo­gies. Das Spin-Off der FAU mit Sitz in Erlan­gen ist Tech­no­lo­gie­füh­rer im Bereich der Was­ser­stoff­spei­che­rung in flüs­si­gen orga­ni­schen Was­ser­stoff­trä­gern und ist mit den LOHC-Syste­men bereits in Euro­pa und den USA erfolg­reich. Den Markt­ein­tritt in Chi­na berei­tet das Unter­neh­men gera­de vor.

Start-Ups stel­len sich vor

Beim Start-up-Pitch „Die Mei­ster von Mor­gen“ prä­sen­tie­ren Start-ups aus dem Bereich Ener­gie und Kli­ma ihre inno­va­ti­ven Geschäfts­ideen und Pro­jek­te. Dabei sind alle vier Start-ups aus der FAU her­vor­ge­gan­gen, wie bei­spiels­wei­se die Gri­no Water Solu­ti­ons GmbH. Sie ent­wickelt ein ener­gie­ef­fi­zi­en­tes und kosten­gün­sti­ges PVOR System (Pho­to Vol­taic Rever­se Osmo­sis), dass Men­schen in abge­le­ge­nen Regio­nen der Welt einen Trink­was­ser­zu­gang bie­ten kann. Das Start-up ist Teil des Sand­box-Pro­gramms der FAU, das stu­den­ti­sche Grün­dun­gen unter­stützt.

Master-Stu­die­ren­de prä­sen­tie­ren Kli­ma­schutz-Kon­zept

Dar­über hin­aus stel­len Stu­die­ren­de der FAU in einem inter­ak­ti­ven Work­shop im Rah­men der Master­clas­ses des „Welt­markt­füh­rer Inno­va­ti­on Day“ ihr stu­den­ti­sches Kli­ma­schutz- und Nach­hal­tig­keits­kon­zept vor. Mehr als zwan­zig Stu­die­ren­de und Dok­to­ran­den der FAU ent­wickel­ten das Kon­zept und wol­len damit alle wich­ti­gen Akteu­re und Initia­ti­ven zum Kli­ma­schutz ver­net­zen.

Mehr Infor­ma­tio­nen über die Ver­an­stal­tung gibt es auf der Web­sei­te www​.welt​markt​fueh​rer​-inno​va​ti​on​day​.de