Ersatz­sy­stem 1 der Trink­was­ser­tal­sper­re Maut­haus in Betrieb genom­men

Umwelt­mi­ni­ster Glau­ber: “Erster Mei­len­stein ist geschafft”

Umweltminister Thorsten Glauber in Mauthaus. Foto © StMUV

Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber in Maut­haus. Foto © StMUV

Die Arbei­ten zur Inbe­trieb­nah­me des Ersatz­sy­stems 1 der Trink­was­ser­tal­sper­re Maut­haus wur­den mit einem Funk­ti­ons­test Ende August abge­schlos­sen. Nun steht die umfas­sen­de Sanie­rung der Grund­ab­lass- und Betriebs­lei­tun­gen an. Bay­erns Umwelt­mi­ni­ster Thor­sten Glau­ber (FW, Pinz­berg) hat heu­te die Trink­was­ser­tal­sper­re Maut­haus besucht und über den aktu­el­len Stand der Bau­ar­bei­ten infor­miert: “Heu­te ist ein guter Tag für Ober­fran­ken. Die Lebens­ader läuft. Die Tal­sper­re ist das Rück­grat der Trink­was­ser­ver­sor­gung Ober­fran­kens. Der erste Mei­len­stein ist geschafft: Das Ersatz­sy­stem 1 der Trink­was­ser­tal­sper­re Maut­haus wur­de erfolg­reich in Betrieb genom­men. Damit steht wie­der ein lei­stungs­fä­hi­ges und siche­res Ent­nah­me­sy­stem zur Roh­was­ser­ab­ga­be zur Ver­fü­gung. Jetzt folgt der näch­ste Schritt. Die bei­den Grund­ab­lass­lei­tun­gen wer­den umfas­send saniert. Bei der Sanie­rung kommt die vol­le baye­ri­sche Inge­nieurs­kunst zum Ein­satz. Die Was­ser­ver­sor­gung Ober­fran­kens und der Hoch­was­ser­schutz sind wäh­rend der gesam­ten Bau­pha­se unein­ge­schränkt sicher­ge­stellt. Ich dan­ke allen Betei­lig­ten für ihren groß­ar­ti­gen Ein­satz. Hier wird schnell, gut und fach­lich über­zeu­gend gear­bei­tet. Vor allem auch den ehren­amt­li­chen Hel­fern des THW gebührt mein Dank. Es ist sehr wich­tig, dass wir auf die­sen wert­vol­len und ver­läss­li­chen Part­ner auch wei­ter­hin zurück­grei­fen kön­nen.” Über die Tal­sper­re Maut­haus wer­den rund 400.000 Men­schen mit hoch­wer­ti­gem Trink­was­ser ver­sorgt.

Am 25. Janu­ar die­ses Jah­res hat­te das auto­ma­ti­sche Kon­troll­sy­stem undich­te Stel­len in einer der bei­den Grund­ab­lass­lei­tun­gen gemel­det. Die Lei­tung muss­te außer Betrieb genom­men wer­den. Dank des gro­ßen Enga­ge­ments des Tech­ni­schen Hilfs­wer­kes gab es schnell ein Not­sy­stem. Par­al­lel dazu began­nen die Arbei­ten an der Ein­rich­tung eines Ersatz­sy­stems. Wei­te­re Sanie­rungs­maß­nah­men an der Trink­was­ser­tal­sper­re Maut­haus lau­fen der­zeit.